02. Mai 2015 - 00:04 Uhr · · Chronik

Befreit aus der Hölle

KZ Mauthausen

Bild: US Holocaust Memorial Museum

Am 5. Mai 1945 befreiten US-Truppen das Konzentrationslager Mauthausen. Mehr als 100.000 Menschen fanden hier beziehungsweise in den Nebenlagern den Tod.

Die OÖNachrichten trafen zwei ehemalige Insassen, die sich an die Zeit im Lager und die Befreiung erinnerten:

Pal Ferenczi aus Ungarn überlebte Mauthausen auch deshalb, weil er Damenschneider war: "Meine Gedanken kreisten die ganze Zeit um Brot"

Rajmund Pajer kam als Bub nach Mauthausen: "Ich war zu schwach, um mich zu freuen"

Mehr zum Thema

Ein Gespräch über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Mauthausen Memorials mit Willi Mernyi, Vorsitzender des Mauthausen Komitees Österreich: "Es gibt keine Mauthausen-Besuchspille"

Simon Wiesenthal und sein Kampf gegen das Vergessen begann in Linz: "Ihr habt mich befreit, aber was soll ich mit meinem Leben machen?"

Ein Buch erzählt die Geschichte von drei KZ-Babys und ihrer Mütter.

Quelle: nachrichten.at
Artikel: http://www.nachrichten.at/nachrichten/chronik/Befreit-aus-der-Hoelle;art58,1778112
© OÖNachrichten / Wimmer Medien · Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung
Bitte Javascript aktivieren!