Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 24. Juni 2018, 01:36 Uhr

Linz: 15°C Ort wählen »
 
Sonntag, 24. Juni 2018, 01:36 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

50 bis 60 junge Männer waren an Rauferei beteiligt

WIEN. Eine Rauferei zwischen sechs bis acht Personen hat am Dienstagabend einen Großeinsatz der Polizei am Wiener Praterstern in der Leopoldstadt zur Folge gehabt.

Praterstern

(Symbolbild) Bild: (APA/HERBERT PFARRHOFER)

Wie Polizeisprecher Harald Sörös berichtete, waren im Hallenbereich rund 50 bis 60 junge Männer meist afghanischer Herkunft mit "aggressiver Grundstimmung" anwesend.

Wien. Insgesamt rückten mehr als ein Dutzend Uniformierte aus, es gab drei Festnahmen. Auch drei Streifenwagen mit je zwei Beamten der Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (Wega) wurden als Verstärkung zum Praterstern beordert, sagte Sörös.

Bei den Festnahmen war zweimal Widerstand gegen die Staatsgewalt der Grund, einmal das Delikt der "Anstandsverletzung". Laut Sörös sollen die anwesenden Personen die Beamten mit wüsten Beschimpfungen beleidigt haben.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 14. März 2018 - 16:32 Uhr
Mehr Chronik

Frau will beim Wandern Felsbrocken ausweichen - stürzt in Tod

LEUTASCH. Eine 32 Jahre alte Wanderin ist Samstagmittag beim Aufstieg auf die Obere Wettersteinspitze im ...

46-Jähriger starb bei Absturz von Segelflugzeug in Salzburg

MAUTERNDORF. Ein 46-jähriger Salzburger ist am Samstagnachmittag beim Absturz eines Segelflugzeuges auf ...

Bergsteigerin verirrt sich bei Schlechtwetter auf Krippenstein

OBERTRAUN. Eine 44-jährige Bergsteigerin aus Deutschland hat am Freitagnachmittag bei Regen, Schnee und ...

Bub stürzte auf Bauernhof durch Futterluke - verletzt

EIBISWALD. Ein elfjähriger Bub ist am Samstag in der Südweststeiermark durch eine Futterluke gestürzt und ...

Auto 30 Meter abgestürzt - Lenker schwer verletzt

YBBSITZ. Ein Auto ist am Freitagnachmittag auf der Grestner Höhe bei Haselgraben in Ybbsitz (Bezirk ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!