Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 25. Mai 2017, 05:06 Uhr

Linz: 9°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 25. Mai 2017, 05:06 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

26 Staatsverweigerer festgenommen

WIEN/ GRAZ. Bei einem Großeinsatz sind in der Nacht auf Donnerstag 26 Staatsverweigerer festgenommen worden, das teilten Justiz- sowie Innenministerium in einer Aussendung mit. Auch Monika Unger ist unter den Festgenommenen.

39 Kommentare nachrichten.at/hip 20. April 2017 - 14:04 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
von beppogrillo (1345) · 21.04.2017 21:37 Uhr

Also nein, ich bin kein Sektenmitglied der Verhafteten, aber Mitgefühl spende ich trotzdem. Wenn die Staatsgewalt-Täter von Figuren der Sorte "Justizminister" Brandstetter willkürlich und auf Allgemeinkosten ein halbes Tausend Polizisten ausschicken, dann ist Gefahr für das allgemeine staatliche Wohlergehen in Verzug !
Extrem-Faschisten dieser Sorte haben in einer österreichischen Bundesregierung absolut nix zu suchen !

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von 2good4U (7645) · 21.04.2017 09:22 Uhr

"Selig die Armen im Geiste, denn ihrer ist das Himmelreich".

Sichtlich hat auch die Frau Unger Probleme mit dem sinnerfassenden Lesen, denn es heißt ganz klar "Himmelreich" und nicht "Österreich" grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von despina15 (4920) · 21.04.2017 07:54 Uhr

dumm geboren.
nichts dazugelernt!!!!!!!!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von -freddy- (2) · 20.04.2017 20:07 Uhr

Führerschein abnehmen, denn wer sich nicht an Regeln oder Gesetze halten kann ist auch im Straßenverkehr unzuverlässig. Zumindest sollte man diesen Schluß ziehen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Istehwurst (1171) · 20.04.2017 19:38 Uhr

Wäre die Justiz nur immer und überall so konsequent......

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von barzahler (4491) · 20.04.2017 18:58 Uhr

Die Aussage von Innenminister ist denkwürdig: Ich sehe es anders - ein Fall fällt mir spontan ein: es darf nicht sein, dass Beamte die Gesetze ignorieren und die Bürger schikanieren.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vonWolkenstein (802) · 20.04.2017 16:49 Uhr

Den Staatsverweigerern sollte man insofern entgegenkommen, dass man ihnen die Staatsbürgerschaft aberkennt und sie als Staatenlose behandelt. Dass diese Menschen kein anderer Staat aufnimmt, ist klar. Aber wenn sie ins Ausland reisen, könnte ihnen die Einreise verweigert werden und Österreich wäre sie los.
Hat jemand einen besseren Vorschlag?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von alleswisser (5565) · 20.04.2017 17:30 Uhr

Funktioniert nicht so, denn die basteln sich ihre eigenen Reisepässe und meinen dann, dass sie überall auf der Welt willkommen seien grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weyermark (6135) · 20.04.2017 16:42 Uhr

Ui, damit sind unsere Rechtsbewahrer bis an den Rand
ihrer ohnehin spärlichen Kräfte ausgelastet,
und werden wieder keine Zeit finden,
sich um die zigtauend Doppelstaatsbürgerschaftsbesitzer,
die es ja gesetzlich gar nicht geben darf,
rechtlich zu kümmern.
Alles eben eine Frage der Wertigkeit !

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von dachbodenhexe (898) · 20.04.2017 16:31 Uhr

Wenn ich diesen Satz betrachet:
"Aufgrund der Drohungen und der zunehmenden Gewaltbereitschaft war befürchtet worden, dass Menschen zu Schaden kommen, weshalb die Personen nun festgenommen wurden."

dann frage ich mich, ob denn unsere Behörden in jeder Situation in der eine Bedrohung besteht gleich die Personen (zum schutz der Bevölkerung?) festnimmt.

Mir fällt dann ein, daß ich heuer schon sehr oft in der Zeitung gelesen habe: "Der Täter wurde auf freiem Fuß angezeigt" in diesen Fällen handelte es sich jedoch um reale Verbrechen und nicht nur um eine "Drohung" oder einer "Gewaltbereitschaft"

Wird in Österreich mit zweierlei Maß gemessen oder stellen die Staatsverweigerer eine nur Gefahr für eine Gruppe dar, welche sich der Gesetze bedienen kann ?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von unbekannt (3596) · 20.04.2017 16:21 Uhr

Heustadel Bund Österreichs
In der Schule würde diese Verfassung (als Schularbeit) mit einer glatten „Fünf“ benotet werden der Vermerk dazu: „Thema verfehlt, geh zum Psychiater.“ Ein Besuch beim „Vogerldoktor“ würde den Staatsverweigerern auch nicht schaden.

Nur eines fällt auf, es wird alles aufgelöst bis auf die Parteien.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von 2good4U (7645) · 20.04.2017 16:15 Uhr

Die Dame dürfte ein Autoritätsproblem gepaart mit Größenwahn haben.

Wer einerseits staatliche Autoritäten aus "moralischen Gründen" ablehnt (Stichwort Menschenrechte) und sich aber gleichzeitig Präsidentin nennt, Verfassungen aufsetzt, Dokumente ausstellt, usw. hat ja ganz offensichtlich weniger mit dem System Staat ein Problem (sonst würde sie es ja nicht kopieren) als vielmehr damit, dass sie selbst dabei nichts zu melden hat.

Da ein wichtiger Punkt der "Erlass aller Schulden" zu sein scheint dürfte die Zielgruppe wohl primär aus gescheiterten Existenzen und Systemverlierern bestehen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von alleswisser (5565) · 20.04.2017 17:35 Uhr

Die Dame hat ein großes Mundwerk, nur der Intellekt kann da nicht ganz Schritt halten. Faszinierend finde ich ja, dass die Staatenbundler amtliche Schreiben sehr wohl akzeptieren, wenn ihnen darin die Sozialhilfe bewilligt wird. Denn sehr sehr viele von denen sind entweder in Privatkonkurs oder stehen kanpp dafür aufgrund hoher Schulden. Da sucht man dann gerne den bequemen "Schutz" des Staatenbundes.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kleinEmil (2050) · 20.04.2017 15:00 Uhr

Leere Halle suchen, Schild "Irrenhaus" draufkleben, Irre rein, Tür zu, Schlüssel wegwerfen. Fertig.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NichtBlind (308) · 20.04.2017 15:09 Uhr
von 2good4U (7645) · 20.04.2017 16:06 Uhr
von alleswisser (5565) · 20.04.2017 14:54 Uhr

Die Frau Unger wehrt sich in ihrer eigenen Postille "Österreich-Rundschau" dagegen, dass sie Staatsverweigerer seien. Denn sie anerkennen ja einen Staat. Ihren eigenen nämlich, mit der monika:unger als uneingeschränkter, unabsetzbarer, leider nie vom Volk gewählter absolutistischer Präsidentin.

Es freut mich, dass dieser großkotzig angekündigten Gerichtsverhandlung ein Riegel vorgeschoben worden ist und der nur mit dem Mundwerk starken Frau Unger die Grenzen aufgezeigt werden.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Honigsammler (4617) · 20.04.2017 14:46 Uhr

Die Tuareg sind vielleicht dagegen und womöglich auch der IS.
Da heist es dann: Rübe ab.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Honigsammler (4617) · 20.04.2017 17:10 Uhr
von essbesteck (3425) · 20.04.2017 14:37 Uhr

48.164542, 14.049895

sind die auch staatsverweigerer?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von alleswisser (5565) · 20.04.2017 15:32 Uhr
von essbesteck (3425) · 20.04.2017 16:11 Uhr

aufmerksam gemacht wurde ich vor ca. 15-20 jahren auf die "siedlung" durch ein zeitungsartikel und hab sofort damals angeschaut.
als ich unlängst in der nähe gebaute spar eingekauft habe, sehe ich ein hagere typ aus ein schmuckes häuschen herauszukommen. erinnerte mich an unsere prominenteste oö staatsverweigerer und mir fiel der "siedlung" wieder ein.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von essbesteck (3425) · 20.04.2017 16:18 Uhr

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/wels/bdquo-Ein-Dach-ueber-dem-Kopf-macht-mich-krank-ldquo;art67,1031823,E

wo fangt staatsverweigererei an?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Bergonzi (2883) · 20.04.2017 14:32 Uhr

wie bizarr ist diese Justiz schon geworden!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Camaro (874) · 20.04.2017 14:29 Uhr

Bei den harmlosen Spinner da ist die Justiz stark, aber bei den Gefährdern geht nichts weiter. Los geht man immer auf die Schwächsten

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von 2good4U (7645) · 20.04.2017 16:08 Uhr

Die Mitläufer sind vielleicht großteils harmlose Spinner. Die Führungspersonen sind aber offensichtlich sehr berechnend und versuchen eine Art Pyramidenspiel aufzubauen und auch finanziell von der ganzen Geschichte zu profitieren.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von magicroy (811) · 20.04.2017 14:39 Uhr

Die Schwächsten sind eher die Obdachlosen, ich glaube Sie verwechseln da grad was...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von magicroy (811) · 20.04.2017 14:19 Uhr

Vorschlag: Ab in die Sahara mit den Staatsverweigerern! Da ist genug Platz, sie stören niemanden und was noch viel wichtiger ist: sie werden vom bösen Staat samt Banken und Behörden verschont!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von TheShedEnd (256) · 20.04.2017 14:16 Uhr

Schaut mir eher nach Gehirnverweigerern aus...!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Flachmann (824) · 20.04.2017 12:47 Uhr

Der nächste Schritt vielleicht Doppelstaatsbürger?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Sandbank (2092) · 20.04.2017 14:15 Uhr

Bringens die Spinner nicht auf Ideen! Sonst bleiben sie Anarchisten, wo sie was zum Staatserhalt beitragen müssten und sind dort Staatsbürger, wo sie vom Staat was bekommen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Gugelbua (13911) · 20.04.2017 11:03 Uhr

sind im weiteren Sinn Integrationsverweigerer nicht auch Staatsverweigerer ?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von ElimGarak (4216) · 20.04.2017 11:07 Uhr

nicht direkt.
Für Staatsverweigerer gilt:
Es kann nicht toleriert werden, dass Menschen in Österreich Gesetze ignorieren und die Behörden terrorisieren

für Kriminelle Integrationsverweigerer müsste hingegen gelten:
Es kann nicht toleriert werden, dass Menschen in Österreich Gesetze ignorieren und die Staatsbürger terrorisieren.

Kleiner aber feiner Unterschied. Wenns dem Staat nicht weh tut, tut er nix.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Sandbank (2092) · 20.04.2017 14:19 Uhr

@Elim: "die Behörden terrorisieren": Da geht es nicht um die Behörden sondern um die Menschen, die in den Behörden arbeiten. Von den Spinnern werden keine anonyem Institutionen terrorisiert sondern konkrete Menschen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vonWolkenstein (802) · 20.04.2017 16:54 Uhr

Das kann man nur unterstreichen, was Sie geschrieben haben. Viele tun ja so, als ob in den Ämtern und Behörden Roboter sitzen würden, auf die überhaupt nicht Rücksicht genommen werden muss. Aber selbst sind diese Leute (wohlgemerkt ich habe nicht Menschen geschrieben) Mimosen zur höchsten Potenz.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von EugeniehGalton (2605) · 20.04.2017 12:38 Uhr

Gebe ihnen recht.
Ein Integrationsverweigerer kann sich penibel an die Gesetze halten und nutzt sie zu seinen Gunsten aus.
Er will halt nur nichts mit den einheimischen, ungläubigen Menschen zu tun haben.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fragender (3071) · 20.04.2017 23:45 Uhr

Nachdem sie ja laut eigene Angaben als Migrantin in den USA leben dürften Sie sich da ja recht gut auskennen....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von EugeniehGalton (2605) · 21.04.2017 15:16 Uhr

Natürlich und ich heiratete auch dort und ich zog Kinder groß.
Nur mit dem Unterschied, dass ich rein äußerlich nicht auffiel.
Weiß, westliche Gesichtserkennung also unauffällig.
Die Sprache war schnell zu lernun und englisches Brauchtum mir bekannt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jamei (19393) · 20.04.2017 10:54 Uhr

Da schaut er verdutzt - der Herr Justizminister.....

(wahrscheinlich frägt er sich gerade - was mach ma damit...)

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
 
/
 

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 8 + 2? 


Bitte Javascript aktivieren!