Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 21. Februar 2018, 08:17 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 21. Februar 2018, 08:17 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

23-Jähriger stürzte mit Strommast um und starb

THIERSEE. Ein 23-jähriger Tiroler, der sich am Mittwoch bei einem Arbeitsunfall in Thiersee (Bezirk Kufstein) lebensgefährliche Verletzungen zugezogen hatte, ist am Donnerstag im Krankenhaus verstorben.

Nach Polizeiangaben vom Freitag erlag der Mann tags zuvor in der Innsbrucker Klinik seinen Verletzungen. Der 23-Jährige war mit einem hölzernen Strommast umgekippt und zu Boden gekracht.

Der Einheimische war auf den Strommast geklettert, um eine Leitung abzumontieren. Aus bisher unbekannter Ursache stürzte er mit dem Pflock um. Der 23-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen und wurde mit einem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen, wo er am Donnerstag seinen Verletzungen erlag.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 19. Mai 2017 - 18:47 Uhr
Mehr Chronik

Von der vergesslichen Luise zur viel beachteten Gedächtnis-Weltmeisterin

Luise M. Sommer macht in ihrem neuen Buch Lust darauf, die grauen Zellen zu trainieren, und verrät Tricks, ...

Antisemitische Zeilen in weiterem Liederbuch einer Burschenschaft gefunden

WIEN. Auch im Liederbuch der "Bruna Sudetia", einer Burschenschaft aus Wien, hat ein Recherche-Team ...

Vorarlberg bleibt ein bordellfreies Land

BREGENZ. Der Verwaltungsgerichtshof (VwG) hat die Beschwerde des potenziellen Betreibers zurückgewiesen, ...

Schneeschuhwanderer verbrachte Nacht am Berg

TROFAIACH. Steirische Suchkräfte haben am Dienstagnachmittag einen Schneeschuhwanderer aus dem ...

Krokodil erfroren, Schlangen verhungert: "Reptiliennarr" in Wien verurteilt

WIEN/OBERPULLENDORF. Weil er sich nicht um seine Reptilien gekümmert hat und diese folglich elend zugrunde ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!