Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 25. November 2017, 10:25 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Samstag, 25. November 2017, 10:25 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

23-Jähriger stürzte mit Strommast um und starb

THIERSEE. Ein 23-jähriger Tiroler, der sich am Mittwoch bei einem Arbeitsunfall in Thiersee (Bezirk Kufstein) lebensgefährliche Verletzungen zugezogen hatte, ist am Donnerstag im Krankenhaus verstorben.

Nach Polizeiangaben vom Freitag erlag der Mann tags zuvor in der Innsbrucker Klinik seinen Verletzungen. Der 23-Jährige war mit einem hölzernen Strommast umgekippt und zu Boden gekracht.

Der Einheimische war auf den Strommast geklettert, um eine Leitung abzumontieren. Aus bisher unbekannter Ursache stürzte er mit dem Pflock um. Der 23-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen und wurde mit einem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen, wo er am Donnerstag seinen Verletzungen erlag.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 19. Mai 2017 - 18:47 Uhr
Weitere Themen

Krampusse und Perchten protestierten friedlich

KLAGENFURT. Mit einem Marsch durch die Klagenfurter Fußgängerzone haben am Freitagabend rund 150 ...

Lokführer starb nach Sturz von Zug - 19-Jähriger in U-Haft

WIEN. Nach dem Sturz eines Triebfahrzeugführers von einem Zug in Wien-Penzing ist der 58-Jährige am ...

So viele Menschen beschenken die Österreicher zu Weihnachten

LINZ.. Die Österreicher überraschen zu Weihnachten im Durchschnitt sechs Personen mit Geschenken.

Geisterfahrerin durch Totalsperre gestoppt

WATTENS/SCHÖNBERG. Die Tiroler Inntalautobahn (A12) ist am Donnerstagabend wegen einer Geisterfahrerin bei ...

Salzburgerin vom eigenen Auto am Fuß überrollt und verletzt

NUSSDORF. Vom eigenen Dienstauto ist am Donnerstag eine 24-Jährige in Nußdorf (Flachgau) am Fuß überrollt ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!