Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 20. Jänner 2018, 20:08 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Samstag, 20. Jänner 2018, 20:08 Uhr mehr Wetter »
Kunden  > Energiesparmesse Wels
bezahlte Anzeige

Photovoltaik - die Sonne als Energiequelle

Fast kostenlos und unerschöpflich!
Die Sonne liefert uns binnen einer Stunde die gleiche Menge an Energie, die von der gesamten Erdbevölkerung pro Jahr verbraucht wird.

Unter Photovoltaik (PV) versteht man die direkte Umwandlung dieser Sonnenenergie in elektrische Energie. Die Energieumwandlung erfolgt technisch mittels Solarzellen, die in einer PV-Anlage zu sogenannten Solarmodulen verbunden werden. Der von der Photovoltaik-Anlage erzeugte Strom kann entweder vor Ort genutzt oder ins Stromnetz eingespeist werden („netzgekoppelte Anlagen“).

Photovoltaik wird zur Stromerzeugung auf der ganzen Welt eingesetzt. Anlagen unterschiedlichster Größe befinden sich z.B. auf Dächern und Fassaden, Parkscheinautomaten, Schallschutzwänden, Taschenrechnern oder auf Freiflächen.

In Oberösterreich gibt es einen deutlichen Trend hin zur eigenen Ökostromerzeugung mit PV-Anlagen. Im Jahr 2013 wurden 5.000 neue netzgekoppelte Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von ca. 49 MWpeak in Betrieb genommen, damit befinden sich etwa 14.100 Anlagen mit einer Leistung von ca. 123 MWpeak am oö Stromnetz. Im Rahmen des Programms "PV macht Schule" wurden bisher auf 228 oberösterreichischen Schulen Photovoltaik-Anlagen installiert und das Thema Sonnenenergie in den Schulunterricht integriert.

Wie wird Photovoltaik gefördert?

Grundsätzlich gibt es zwei Fördermodelle für Photovoltaik-Anlagen: Anlagen über 5 kWp erhalten derzeit eine finanzielle Vergütung pro Kilowattstunde Solarstrom, die ins Netz eingespeist wird. Der Einspeisetarif wird in der Ökostrom-Verordnung des Bundes jährlich neu festgelegt. Eine Investitionsförderung wird für PV-Anlagen bis 5 kWp ausbezahlt. Günstig dabei ist es, möglichst viel vom selbst erzeugten Sonnenstrom auch zu verbrauchen.

Die Fachvorträge auf der Energiesparmesse bieten die Möglichkeit, sich umfassend über die Nutzung von Sonnenstrom zu informieren. Beim Themenschwerpunkt "Photovoltaik - Strom aus der Sonne" werden die Umsetzung von Anlagen, die Nutzung von Solarstromspeichern, rechtliche Aspekte und die Förderung von PV-Anlagen behandelt (Freitag, 28. Februar 2015, 13:30 bis 15:00 und Samstag, 1. März 2015, 13:30 bis 14:30, jeweils in der Halle 20)

und viele Informationen gibt es bei der produktunabhängigen Energieberatung des Energiesparverbandes des Landes das ganze Jahr, siehe www.esv.or.at/privathaushalte/energieberatung/beratungsanfrage/

Artikel 05. Februar 2015 - 06:49 Uhr
Bild vergrößern

Bild: OÖ Energiesparverband

OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!