Sag Ja!

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Sich finden lassen – und schwer verlieben

Partnersuche einmal anders; probieren Sie einfach, nicht zu suchen, sondern sich finden zu lassen. Bild: VOLKER WEIHBOLD

Sich finden lassen – und schwer verlieben

Zwei Oberösterreicherinnen wollen Singlefrauen mit einer neuen Methode an den Mann bringen – Motto: "Nicht suchen, sondern sich finden lassen".

Von Barbara Rohrhofer, 12. September 2017 - 16:46 Uhr

Sie sind über 40, erfolgreich, attraktiv – und allein: Singlefrauen in den besten Jahren haben es schwer bei der Suche nach einer neuen Liebe. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Online-Partneragentur Parship unter 1086 alleinstehenden Frauen über 40. Gerade einmal acht Prozent der Befragten sagten, die Suche nach einem Partner gestalte sich einfacher als vor zehn oder 20 Jahren, weil sie sich heute ihrer Bedürfnisse bewusster wären.

Wie sieht der Traummann aus?

78 Prozent gaben an, dass die Partnersuche deutlich mühseliger sei als in jungen Jahren. "Das liegt einerseits an den eigenen, gestiegenen Ansprüchen und andererseits an den vielen Vorurteilen, die einem von der Gesellschaft entgegengebracht werden – da heißt es ja immer wieder, dass die guten Männer alle verheiratet seien oder sich eine jüngere Frau suchen. Manche Frauen sind echt verzweifelt und rechnen damit, ein Leben lang alleine zu bleiben", sagt Sabine Minister-Hellmayr, Buchautorin und Erfinderin der Methode "hearts4ever", mit der sie einen schnellen und erfolgreichen Weg zum Verlieben verspricht. Die Vorgangsweise habe schon bei vielen geklappt, vor allen Dingen aber bei der 54-Jährigen selbst. Erster Schritt: Man müsse eine Liste erstellen, auf der genau aufgeschrieben steht, wie der neue Mann denn charakterlich beschaffen sein sollte. Soll er sportlich sein, zärtlich, gerne reisen, Temperament haben oder Gartenarbeit lieben? Ist dies vollbracht, folgt der "magische Turbo". "Die Frau stellt sich ,ihren künftigen Mann’ ganz genau vor", sagt Minister-Hellmayr.

Gemeinsam mit Life-Radio-Moderatorin und Life-Coach Constanze Hill setzt die Buchautorin dieses Prinzip beim Seminar "Endlich wieder Liebe!" in die Tat um. "Mit den teilnehmenden Frauen wird jeweils ein individueller Masterplan zum Umsetzen erstellt. Es wird bedürfnisorientiert gearbeitet, denn jede Single-Frau bringt andere Voraussetzungen mit", sagt Constanze Hill. "Das Ziel des Tages ist es, einen neuen Ansatz zu finden und das Prinzip des Suchens umzukehren in ein Sich-finden-Lassen."

Schulung in Sachen Liebe

Und auch nach dem Seminar sei die "Schulung in Sachen Verlieben" noch lange nicht vorbei. "Die Teilnehmerinnen, die beispielsweise auch aus Berlin kommen, erhalten in den Monaten danach immer wieder Mails von uns, in denen sie an die Übungen erinnert werden – das muss man verinnerlichen, um bereit für eine neue Verbindung zu sein." Warum sie von der Methode derart überzeugt ist, kann Constanze Hill mit ihrer eigenen Geschichte erklären. "Ich bin von meinem Partner auf diese Art und Weise gefunden worden", erzählt die einzige blinde Radio- und Fernsehmoderatorin Österreichs. "Ich selbst bin 45 und daher im Alter jener Frauen, denen man nachsagt, dass die Suche nach einem Mann immer schwieriger werde." Und Sabine Minister-Hellmayr weiß jede Menge Erfolgsgeschichten zu berichten. "Ich war schon auf Hochzeiten eingeladen!"

Buch

Die Tipps gibt’s auch in Buchform: Sabine Minister-Hellmayr: „hearts4ever“ Ein Weg zum Verlieben, Eigenverlag, 19,90 Euro, unter www.hearts4ever.at

 

»zurück zu Sag Ja!«

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 2 + 2? 
Bitte Javascript aktivieren!