Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 31. Oktober 2014, 18:02 Uhr

Linz: 10°C Ort wählen »
 
Freitag, 31. Oktober 2014, 18:02 Uhr mehr Wetter »
Freizeit  > Kino  > Programm
Film- und Kinosuche
Film
Kino


Solidarität oder Geld?

"Zwei Tage, eine Nacht": Solidarität oder Geld?

Es ist ein Canossagang, den man nicht erleben will. Im Film "Zwei Tage, eine Nacht" verkörpert Marion Cotillard eine Frau, die für ihren Job kämpfen will, aber dazu keine Kraft mehr hat. mehr »

18. Oktober 2014
Familiendrama trifft auf Justizthriller

"Der Richter": Familiendrama trifft auf Justizthriller

Robert Downey, Jr. ist einer der größten Hollywoodstars unserer Zeit – und auch Filmproduzent. mehr »

11. Oktober 2014
Der rettende Engel ist ziemlich brutal

"The Equalizer": Ein Edelthriller

Denzel Washingtons Darstellung des zunächst geheimnisvollen Robert McCall ist das A und O dieses Films. mehr »

04. Oktober 2014
Im Tanzschritt gegen die Mächtigen

Im Tanzschritt gegen die Mächtigen

Der vermutlich letzte Kinofilm des Briten Ken Loach, 78, ("Angle’s Share", "Looking for Eric") spiegelt in Inhalt und Atmosphäre die prachtvolle Landschaft wider, in der er spielt.

03. Oktober 2014
02. Oktober 2014
Gone Girl: Bis dass der Hass euch scheidet

Gone Girl: Bis dass der Hass euch scheidet

David Fincher inszeniert Ben Affleck und Rosamunde Pike in einer Ehehölle voller Rache.

27. September 2014
Hacker gefangen im Netz aus Vision und Wahnsinn

"Who Am I – Kein System ist sicher": Hacker gefangen im Netz aus Vision und Wahnsinn

Passend zu den jüngsten Daten-Skandalen läuft gerade der Thriller "Who Am I – Kein System ist sicher" in den Kinos.

Der Extremsport zwischen Angst und Adrenalin

"Attention": Der Extremsport zwischen Angst und Adrenalin

Das Thema Extremsport in all Facetten rückt der Losensteiner Sascha Köllnreitner in den Mittelpunkt seines Dokumentarfilms "Attention – A Life in Extremes".

23. September 2014
Im Keller

"Im Keller": Hinunter in den Abgrund, mitten hinein ins Leben

Wer Ulrich Seidls Filme kennt, hat Erfahrungen mit ihnen gesammelt. Man weiß, dass er am liebsten und besten in aller Ruhe Tabus und sozial Verdrängtes seziert, das gerne als Absonderliches abgetan wird.