Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 16. Dezember 2017, 13:58 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Samstag, 16. Dezember 2017, 13:58 Uhr mehr Wetter »
Freizeit  > Kino  > OÖN-Filmkritik

"Ein Hologramm für den König": Ein Clash of Cultures

Der "Clash of Cultures" kann auch als befruchtende Horizonterweiterung daherkommen.

Tom Hanks, gestrandet in der Wüste

Wo geht’s hier zum König? Tom Hanks zu Gast in Saudi-Arabien. Bild: Warner

Diese Weisheit beschwört "Ein Hologramm für den König" von Tom Tykwer. Der schickt Tom Hanks als US-Geschäftsmann in die saudi-arabische Wüste, wo er nicht nur zu sich selbst findet. Tykwers Film schildert auf vielen Erzählebenen die Begegnung zweier Kulturen, bei der Vorurteile, Klischees und Probleme nicht ausgeklammert, aber mit leichter Hand und unaufgeregt angegangen werden. Ein Ansatz, der in der derzeit aufgeheizten Stimmung den richtigen Tonfall trifft.

Kino: "Ein Hologramm für den König" (USA 2014, 99 Minuten), Regie: Tom Tykwer

OÖN Bewertung:

 

Tom Hanks im Interview

Kommentare anzeigen »
Artikel 02. Mai 2016 - 00:04 Uhr
Mehr OÖN-Filmkritik

"Zwischen zwei Leben": Dieser Film verunglückt, noch bevor das Flugzeug in den Bergen abstürzt

"Zwischen zwei Leben" überlebt knapp – dank Kate Winslet, Idris Elba und famoser Bilder

"Harri Pinter Drecksau": Der Mensch im Macho

Harri Pinter, Drecksau: Jürgen Maurer spielt einen Sportler, der in den besten Jahren erwachsen wird.

"Coco": Diese Toten sind alles, nur nicht knochentrocken

Ein buntes, lebensfrohes Abenteuer im Jenseits.
Meistgelesene Artikel   mehr »
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!