Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 16. Oktober 2017, 23:56 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Montag, 16. Oktober 2017, 23:56 Uhr mehr Wetter »
Freizeit  > Kino  > OÖN-Filmkritik

„Die Zukunft ist besser als ihr Ruf“: Die Zukunft ist offen

Der Film gibt jenen Menschen Raum, die die Welt auf ungewohnte Weise betrachten, analysieren, auch gegen angestammte Logiken agieren.

"Es muss etwas passiert sein, dass die Angst steigt"

Walter Ötsch beim Dreh, damals noch in der JKU Linz. Inzwischen ist er emeritiert. Die Pension ist bei ihm aber mehr ein kreativer "Unruhestand". Bild: Polyfilm

Rita Trattnig etwa stärkt mit Bürger-Räten die Diskussionskultur, Andrea Roschek lebt mit der "Pannonischen Tafel" bedingungslose Unterstützung. Das, was sie offen und frei sagen, hat Gehalt und ermöglicht Reflexion. Spannend! (nb) A 2017, 85 min

OÖN Bewertung:

 

Lesen Sie dazu auch ein Interview mit Walter Ötsch

Kommentare anzeigen »
Artikel 13. Mai 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Borg vs. McEnroe: Spiel, Satz, Leinwand-Sieg

Am 5. Juli 1980 kämpften John McEnroe und Björn Borg um den Sieg in Wimbledon.

"Weit": Per Autostopp um die Welt

"Weit." erzählt die Reise-Geschichten von Patrick und Gwen.

"American Assassin": Schonungsloser Rachefeldzug

Brutal und realistisch inszenierter Film über den Terror.

"Blade Runner 2049": Alle Zeit der Welt für den neuen Blade Runner

Ryan Gosling wandelt in "Blade Runner 2049" auf Harrison Fords Spuren.

"Eine fantastische Frau": Liebe einer ungewöhnlichen Frau

Chilenin Daniela Vega zeigt beeindruckende Schauspiel-Leistung.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!