Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 16. Dezember 2017, 17:59 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Samstag, 16. Dezember 2017, 17:59 Uhr mehr Wetter »
Freizeit  > Kino  > OÖN-Filmkritik

"Blade Runner 2049": Alle Zeit der Welt für den neuen Blade Runner

Ryan Gosling wandelt in "Blade Runner 2049" auf Harrison Fords Spuren. Ein schön harter Film mit Botschaft – und Längen.

3 Kommentare Nora Bruckmüller 07. Oktober 2017 - 00:04 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
FreundlicherHinweis (1732) 12.10.2017 11:16 Uhr

Ridley Scott hat gar nix "begonnen". "Do Androids Dream of Electric Sheep?", so der Original-Titel der Romanvorlage von SF-Kultautor Philip K. Dick ist von 1968. Die Journalistin hat offensichtlich null Ahnung von der Materie, ihre "Kritik" ist damit völlig irrelevant.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
haspe1 (19482) 09.10.2017 08:20 Uhr

Diese Filmkritik hat starke Schwächen.

1. Hier: "Der Kanadier schreibt die Geschichte, die Ridley Scott mit "Blade Runner" 1982 begonnen hat, ohne Hast und bombastische Effekte." fehlt offenbar hinten ein "fort".

2. steht hier der syntaktisch falsche Satz: "Den Beamten, den Ryan Gosling so furios unnahbar gibt, tut nun das, was Harrison Ford als Dick Deckar im Original getan hat:" Es müsste: "Der Beamte, den ...." heissen.

3. Schafft es Redakteurin Bruckmüller bei keiner Erwähnung, den Namen der Filmfigur, die Harrison Ford im originalen "Blade Runner"-Film spielt, richtig zu zitieren, obwohl diese doch ausgesprochen bekannt ist und in einer Sekunde zu googeln wäre: Sie schreibt "Dick Deckar" anstatt "Rick Deckard".

Insgesamt ist dies eine sehr schwache Kritik von Nora Bruckmüller, die offenbar kaum ein Interesse an dem Film und noch weniger Interesse am Original Blade-Runner hat, deshalb zu bequem war, den Namen des Blade-Runner Deckard zu googeln und auch zu nachlässig, um ihre

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
haspe1 (19482) 09.10.2017 08:21 Uhr

Kritik nochmals korrekturzulesen, bevor sie sie veröffentlicht. Sehr schwach.

Ich würde so eine Kritik einem Kollegen überlassen, der mehr Lust auf dieses Genre und diesen Film (und auch seinen Vorgänger) hat.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 2 + 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!