Garten

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail

Blick vom Tafelberg: Auch dort darf Blumenpracht nicht fehlen.   Bild: ploberger

Südafrikas schönste Gärten erkunden

Im Oktober lädt Biogärtner Karl Ploberger wieder zu einer außergewöhnlichen Reise ein.

Von Karl Ploberger, 03. Juli 2015 - 00:04 Uhr

Vom Herbst in den Frühsommer? Das ist kein Traum, sondern im heurigen Oktober Wirklichkeit. Biogärtner Karl Ploberger macht sich nach dem großen Interesse im Vorjahr auch dieses Jahr wieder auf Erkundungsreise in der Kapprovinz. Auf dem Programm stehen neue private Gärten, die sonst nie für Besucher geöffnet sind. Die Kapprovinz in Südafrika bietet nicht nur herrliche Natur, die Menschen dort sind fröhlich und freundlich.

Keine Jetlag-Gefahr

Zudem das Schöne an der Reise: Südafrika liegt in derselben Zeitzone. Daher ist nach dem Nachtflug (von Wien über London) kein Jetlag angesagt, sondern gleich eine erste Natursehenswürdigkeit: der Tafelberg. Das "grüne" Kapstadt wird bei einem Spaziergang danach erkundet und anschließend steht der Ida Raimondo’s Hillside Garden auf dem Programm.

Mit dabei bei dieser Reise sind natürlich auch die touristischen Highlights, wie das "Kap der Guten Hoffnung", die "Riviera Südafrikas", die herrlichen Wildblumen der berühmten Fynbos und "Boulders Strand" mit den Pinguinen.

Botanischer Garten

Treffpunkt der Gartenliebhaber ist der weltbekannte Botanische Garten von Kirstenbosch, der natürlich ebenfalls besucht wird (zu sehen gibt es hier die Welwetschia – die bis zu 1000 Jahre alte Pflanze mit nur 2 Blättern) und ein ganz einzigartiger Privatgarten: Stellenberg House. Die Besitzerin Sandy Ovenstone hat ihn zu einer Oase der Ruhe mit vielen unterschiedlichen Gartenzimmern ausgebaut. Aus dem Dornröschenschlaf geweckt wurde der Garten von Haworthornden. Ein Garten voller Überraschungen – alles in historischer Gestaltung perfekt revitalisiert.

Weinkenner wissen sofort wenn der Name Stellenbosch fällt – hier sind die "besten Tröpferl" zu finden. Der Besuch des Weingutes Vergelegen beschränkt sich aber nicht auf eine Verkostung. Der herrliche Garten beherbergt auch die älteste Eiche in Südafrika oder einen uralten weißen Maulbeerbaum.

Die "Grande Dame" der südafrikanischen Gärtnerei ist Una van der Spuy. Sie schrieb 20 Gartenbücher und pflegte bis wenige Tage vor ihrem 100. Geburtstag den Garten. Natürlich steht ihr Garten auf dem Programm. Ein Pflichtbesuch für mich: Karoo Botanical Garden. Mehr als 3000 Pflanzen werden hier kultiviert – darunter seltene sukkulente Pelargonien.

Biologischer Gemüseanbau

Bevor es zum Braai, dem südafrikanischen Grillabend geht, steht noch der Besuch des privaten Garten Schoongezicht mit Labyrinth oder Schattengarten und vielen Englischen Rosen an. Am letzten Tag folgt Babylonstoren:. In 15 Gartenteilen werden Bereiche mit über 300 essbaren Gemüsearten biologisch angebaut – vom Kakteen-Fruchtgarten bis zum traditionellen Obst.

 

Reiseinformationen

Die Hotels: Das Vineyard Hotel in Kapstadt hat eine über 200 Jahre alte Geschichte. Das Herrenhaus im Kolonialstil steht inmitten eines Gartens mit Pool.

Das Protea Hotel in Franschoeck liegt nur zehn Minuten von der Stadtmitte entfernt und bietet einen beeindruckenden Blick auf die Berge.

Termin und Preis: Die neuntägige Reise startet am 24. Oktober. Der Preis von 3090 Euro beinhaltet Linienflüge mit British Airways und sämtliche Nächtigungen (inkl. Frühstück) sowie jeweils fünfmal Mittag- und Abendessen. Infos bei sab-tours: i.gewessler@sabtours.at oder 07229/726466-460.

»zurück zu Garten«

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
 
/
 

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 31 - 1? 
Bitte Javascript aktivieren!