Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. Oktober 2017, 06:52 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 8°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. Oktober 2017, 06:52 Uhr mehr Wetter »
Entgeltliche Einschaltung

Zahlreiche EnergetikerInnen nützten bereits die Chance . . .

. . . ihre Professionalität mit den Abzeichen in Bronze und Silber zu verdeutlichen. Ab Ende 2017 gibt es die Möglichkeit, sich für das goldene Abzeichen zu qualifizieren.

Die Professionalität der Arbeit wird durch das neue, bundesweit einheitliche Qualitätssicherungsprogramm der Wirtschaftskammer gewährleistet.

Bei der Arbeit der HumanergetikerInnen stehen der Mensch und sein ungestörter Energiefluss im Mittelpunkt. Das Qualitätssicherungsprogramm der Wirtschaftskammer Österreich wurde geschaffen, um die Professionalität der Leistungen dieser wichtigen und ständig größer werdenden Berufsgruppe sicherzustellen.

Energiearbeit ist klar definiert. HumanenergetikerInnen arbeiten im Energiefeld, um den Energiefluss des Menschen zu optimieren und wieder in Balance zu bringen. Um klar zu veranschaulichen, dass dies nichts mit Mystik oder Aberglauben zu tun hat, und die Abgrenzung zu anderen Berufsgruppen zu verdeutlichen, wurde von Bundessprecher Michael Stingeder und seinem Kollegen Gerald Kohl das Drei-Ebenen-Modell entwickelt.

Ein Leben im Gleichgewicht

Hat der Mensch zu viel oder zu wenig Lebensenergie, können Blockaden, psychische Belastungen und andere negative Auswirkungen entstehen. Die energetischen Methoden setzen dort an, um die Energieflüsse wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Die Blockaden werden aufgelöst und die körpereigenen Selbstheilungskräfte unterstützt. Eine wertvolle Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen und energetischen Ausgewogenheit und ebenso individuell wie die Menschen, die dadurch unterstützt werden.

 

bronze silber Gold

Für einen freien und starken Energiefluss

HumanenergetikerInnen sind ExpertInnen im feinstofflichen Bereich. Um die Wahrnehmung als seriöser und professioneller Berufsstand, die Steigerung des Ansehens und der Wertschätzung ihrer Dienstleistungen zu gewährleisten, gibt es nunmehr das Qualitätssicherungsprogramm der Wirtschaftskammer in den drei Stufen Bronze, Silber und Gold.

Qualifizierung sichtbar gemacht

Unter dem Motto „etabliert – qualifiziert – geprüft“ unterziehen sich die EnergetikerInnen einem dreistufigen Qualifizierungsprozess, der das Berufsbild, die Etablierung der Standesregeln und die Seriosität der energetischen Dienstleistung dauerhaft sicherstellen soll.

Nähere Infos zum Drei-Ebenen-Modell, den verschiedenen Methoden und dem Qualitätssicherungsprogramm der Humanenergetiker finden Sie unter www.humanenergetik.or.at

Kommentare anzeigen »
Artikel 26. September 2017 - 11:27 Uhr
Weitere Themen

Einführung in die Welt der Energetik

Als Berufsgruppensprecher der EnergetikerInnen der WKO OÖ darf ich Sie herzlich im Energetik-Guide 2017/18 ...

Professionalität und Seriosität im Energetikberuf

Eine Orientierungshilfe für KonsumentInnen

Die HumanenergetikerInnen

Vielfältig und professionell – Spezialisten für mehr Lebensenergie

Unterstützung für unsere vierbeinigen Freunde

Auch Tiere haben Gefühle und eine Seele – endlich hat sich diese Erkenntnis weitgehend durchgesetzt.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!