Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 23. Juni 2017, 03:49 Uhr

Linz: 24°C Ort wählen »
 
Freitag, 23. Juni 2017, 03:49 Uhr mehr Wetter »
Entgeltliche Einschaltung

Einführung in die Welt der Energetik

Als Berufsgruppensprecher der EnergetikerInnen der WKO OÖ darf ich Sie herzlich im Energetik-Guide 2016/17 willkommen heißen – in der Welt der Energiearbeit!

Michael Stingeder

Bild: Cityfoto

Jedes Lebewesen braucht Lebensenergie – und die Berufsgruppe der EnergetikerInnen der WKO sind die Spezialisten auf diesem Gebiet! Energiearbeit ist aber nichts Mystisches, sondern lässt sich einfach und nachvollziehbar darstellen.

Energiearbeit ist erklärbar!

Alle gewerblich erlaubten Methoden entfalten ihre Wirkungsweise nicht unmittelbar auf physisch-materieller Ebene, sondern auf der sogenannten „energetischen Ebene“. Auf dieser Ebene sind beispielsweise die Energiemeridiane der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), die Chakrenlehre und die Aura des Menschen angesiedelt.

Das Drei-Ebenen-Modell

Das „Drei-Ebenen-Modell“ veranschaulicht die Funktionsweise energetischer Methoden sowie die Zuständigkeiten der EnergetikerInnen auf einfache Weise und wurde von der „Bundesberufsgruppe der HumanenergetikerInnen“ erarbeitet (siehe Abbildung).

3 Ebenen Modell

Auf der Ebene der Prinzipien und Baupläne ist alles angesiedelt, was im Materiellen existiert. Für den Menschen würde dies das „Individuelle Höhere Selbst“ (IHS) darstellen. Es umfasst etwa die individuellen Potenziale, Fähigkeiten wie Talente jedes Einzelnen und bildet somit eine Grundlage der möglichen Berufung bzw. des Berufs.

Die energetische oder feinstoffliche Ebene umfasst sämtliche Energien und Informationen, die uns umgeben bzw. durchdringen. Dabei wird zwischen Informationsebene und verdichteter Informationsebene unterschieden. Letztere beinhaltet etwa die Ebene der Chakren, Meridiane oder Aura, also genau jene Bereiche, in denen Menschen dabei unterstützt werden, Energieblockaden zu lösen und wieder in Balance zu kommen.

Die materielle Ebene ist die dichteste Form der Erscheinung von Lebewesen und entspricht unserer „Alltagsrealität“ wie unser materieller Körper. Die Behandlungen auf dieser Ebene sind größtenteils anderen Berufsgruppen vorbehalten. Eine Kooperation mit ÄrztInnen, Physio- und PsychotherapeutInnen, Lebens- und SozialberaterInnen oder MasseurInnen ist nicht nur sinnvoll, sondern im Sinne der Ganzheitlichkeit auch wünschenswert. 

Das „Drei-Ebenen-Modell“ ist unabhängig von konkret verwendeten Methoden für die Bereiche Human- und Tierenergetik sowie Raumenergetik anwendbar.

Umfangreicher Adressteil

Sollten Sie Interesse an einer energetischen Begleitung haben, finden Sie im umfangreichen Adressteil die EnergetikerIn Ihres Vertrauens in Ihrer Umgebung.

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit dem Energetik-Guide 2016/17 und einen energiereichen Herbstbeginn!

"Energiearbeit ist einfach und für jeden nachvollziehbar!"

Michael Stingeder

Kommentare anzeigen »
Artikel 14. September 2016 - 00:00 Uhr
OÖN-TV
Akte Stineder

Die Akte Michael Stingeder

Weitere Themen

Energie fürs Leben

Wir freuen uns sehr, Ihnen bereits den vierten OÖ Energetik Guide in Zusammenarbeit mit den ...

Grenzen und Seriosität im Energetikberuf

Eine Orientierungshilfe für KonsumentInnen

Humanenergetiker

Spezialisten für Lebensenergie mit großer Methodenvielfalt

Was kann die Tierenergetik?

In der Tierenergetik werden Disharmonien durch vielfältige Methoden transformiert und harmonisiert.

Raumenergetik - Was ist das?

„In einem gesunden Raum wohnt ein lebendiger Geist!“
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!