Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 17. Dezember 2017, 13:05 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Sonntag, 17. Dezember 2017, 13:05 Uhr mehr Wetter »
Freizeit  > was ist los?  > Tourentipps

Zum Laudachsee und auf den Grünberg

Schneeschuh-Wanderung: Winterlich präsentieren sich die Wege zwischen Laudachsee und Grünberg. Ein Grund mehr für eine Runde in dieser herrlichen Region hinter dem Traunstein.

Zum Laudachsee und auf den Grünberg

Bild: Alois Peham

Um den Jahreswechsel hatte sich der Schnee noch rar gemacht. Es herrschte aber Prachtwetter in den Bergregionen, entsprechend viele Wanderer waren unterwegs. Auch wir sind aufgebrochen, um ein erstes Knirschen unter den Sohlen zu spüren. Inzwischen gibt sich die Region tief winterlich, und es ist ratsam, die Schneeschuhe für diese Tour anzuschnallen.

Start ist beim Franzl im Holz, und vom Parkplatz folgt man zuerst noch der Straße eine Serpentine abwärts in die kleine Ortschaft Klamm. Hier beginnt der beschilderte Weg, der über der kleinen Schlucht der Laudach durch Wälder hinauf bis zum gleichnamigen See führt.

Die dominanten Wächter

Traunstein und Katzenstein sind die dominanten Wächter über dem mit einer dicken Eis- und Schneeschicht bedeckten See. Die Stuben und die Terrasse der nahen Ramsaualm sind vor allem bei Schönwetter immer gut gefüllt. Auf einer Forststraße führt der Weg vorbei am sagenumwobenen Siebenbründl bis zur Kreuzung im Radmoos. Hier beginnt der Weg hinauf zum Grünberg und als kürzere Variante auch der Abstieg zurück zum Ausgangspunkt. Angenehm steigt der Waldlehrpfad zum Grünberg bis zu einer Forststraße an, auf der man bald die Abzweigung zum Höhenrücken des Hochgschirr erreicht. Der kurze Abstecher hinauf wird mit schönen Blicken über das Alpenvorland belohnt.

Weiter am Rücken erreicht man wieder die Forststraße und bald darauf den Grünberggipfel.

Herrlicher Blick zum Traunsee

Die Bergstation der Seilbahn und die hier beginnende Sommerrodelbahn sind im Winter geschlossen. Umso mehr Betrieb ist im Gasthaus Grünbergalm. Herrlich ist der Blick hinab zum von steilen Felswänden eingekesselten Traunsee und weit hinein bis zum Dachstein.

Der Abstieg führt teilweise entlang der Abfahrtspiste am beschilderten Weg hinab bis zum Parkplatz Mitterberg. Kurz folgt man noch der Straße und schwenkt nach einer Serpentine bei einem Bauernhof auf einen Steig ein, der zurück zum Franzl im Holz führt. Erst abwärts, dann in leichtem Auf und Ab kommt man auf dem Waldweg zum Ausgangspunkt.

INFOS ZUR TOUR

Ausgangspunkt: Die Parkplätze rund um die Gasthöfe Franzl im Holz und Silberfuchs erreicht man auf einer Straße, die beim Gasthof Engelhof zwischen Gmunden und Gschwand abzweigt. Auch von Kranichsteg bei St. Konrad am Weg nach Scharnstein kann man zufahren.

Charakteristik: Schöne Wanderung auf beschilderten Wegen, die im Winter meist gespurt sind. Bei größeren Schneemengen auch eine empfehlenswerte Schneeschuhwanderung. Beim Abstieg vom Grünberg sind vor allem bei Schnee Stöcke zu empfehlen.

Varianten: Man kann aus dem Radmoos auch direkt zurück zum Ausgangspunkt absteigen und so die Runde um ein Drittel verkürzen. Für den Anstieg zum Laudachsee kann man von der Ortschaft Klamm auch auf einer Forststraße dem See entgegen wandern.

Gehzeiten: 3 - 4 Stunden

Länge: 12,3 km

Höhenmeter 580, Parkplatz Franzl im Holz (652 m) - Laudachsee (904 m) - Abzweigung Radmoos (860 m) - Hochgschirr (981 m) - Grünberg (984 m)

GPS: 

Karten: freytag & berndt Nr. 5503 oder 081, Kompass Nr. 229, Naturerlebniskarte der Tourismusverbände

 www.gruenberg.info

WEGESRAND

Einkehr: Auf dieser Runde gibt es mehrere gute Einkehrstationen, die jeweils nach etwa einer Stunde
erreicht werden. Unter den Felsabbrüchen des Traunsteins liegt auf einem schönen Platz über dem Laudachsee die Ramsaualm. Auf der Terrasse kann man sich bei einem Tee und so mancher kulinarischer Köstlichkeit in der Sonne aufwärmen. Geöffnet bei Schönwetter tägl. www.laudachsee.com, Tel. 0 720 316847

Die Grünbergalm wartet ebenfalls mit einer großen Terrasse auf, auf der man mit regionalen Spezialitäten
verwöhnt wird. Der Blick schweift hinab zum Traunsee und weit hinaus ins Alpenvorland. Bei Schnee täglich geöffnet. www.gruenbergalm.at, Tel. 07612 77798

Am Endpunkt der Tour gibt es zwei Möglichkeiten für einen gemütlichen Ausklang der Runde: Das GH Franzl im Holz ist von Samstag bis Mittwoch geöffnet (Tel. 07612 62645). Das GH zum Silberfuchs ist von
Donnerstag bis Montag offen (www.gasthaus-silberfuchs.at, Tel. 0 7612 62646).
In beiden Häusern wird man mit Jausen und Hausmannskost verwöhnt.

Kommentare anzeigen »
Artikel Sabine Neuweg und Alois Peham 13. Januar 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Tourentipps

Hoch über der Schlögener Schlinge

Wanderung: Eine ausgedehnte Tour führt von St. Agatha nach Schlögen zum Donaublick und Haibach.

Höhenwege im Gasteinertal

Wandern: Links und rechts der Gasteiner Ache ziehen Höhenwege durch das Tal.

Versteckter Gipfel im Almtal

Bergtour: Den Herbst mit seinen Farben erleben kann man rund um den Almsee.

Wald- und Weinwege über Stein

Wanderung: Aus der historischen Altstadt von Stein führen Wege zur Donauwarte.

Hoch hinaus im Hintergebirge

Bergtour: Fast etwas abgehoben steht der Große Größtenberg inmitten endlos scheinender Waldberge – ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!