Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 23. Oktober 2017, 19:00 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 6°C Ort wählen »
 
Montag, 23. Oktober 2017, 19:00 Uhr mehr Wetter »
Freizeit  > was ist los?  > Tourentipps

Über alle Berge rund um Linz

Wanderung: Der letzte Teil unserer Runde über die Berge um Linz führt von Altenberg nach Treffling und über den Pfenningberg zurück zum Linzer Hauptplatz

Über alle Berge rund um Linz

Bild: Alois Peham

Das Finale dieser Rundtour starten wir in Altenberg, wohin wir bequem mit dem Bus anreisen. Durch die Schulstraße verlässt man den Ort und biegt bald nach rechts in den Wald ein auf den Wanderweg Richtung Kulm. Die Abzweigungen nach links ignorierend, geht es hinab über ein Bächlein, kurz darauf erreicht man den Waldrand, und einem Wirtschaftsweg folgend kommt man in die Ortschaft Kulm. Nach links biegt man bald ein in den beschilderten Weg Nr. 42 Richtung Auhof. Bei der ersten Abzweigung nach rechts, weiter auf Forststraßen hinab, bis man rechterhand in die Straße bei Niederkulm einmündet.

Ab hier dann der Straße folgend, bald abwärts bis zu einer Kreuzung mit einem Verkehrsspiegel in Zinngießing. Hier nach links und die obere, am Waldrand entlang führende Straße mit Blick zum bewaldeten Pfenningberg weiter bis zu einer Linkskurve vor der Einmündung in die B 125 gehen.

Hier rechts, bei einem Bauernhaus vorbei, trifft man bald auf den Pferdeeisenbahnwanderweg, der hinabführt und die Autobahn überquert. Durch die Ortschaft Innertreffling bis zur Kreuzung und nach rechts den Straßenschildern Richtung Pfenningberg folgen. Erst auf der Alten Linzer Straße, dann links in den Binderweg, geradeaus weiter durch die Streusiedlung Lachstatt, bis unter dem Pfenningberg nach dem Wegweiser Donausteig ein Wiesenweg geradeaus hinaufführt zum Gasthaus Daxleitner.

Hinab zum Pleschingersee

Nach einer Rast im schattigen Gastgarten folgt man der Forststraße Richtung Plesching. Bei der ersten markanten Linkskurve bleibt man geradeaus und folgt einem Hohlweg aufwärts bis zum Drei-Buchen-Kreuz. Hier kurz nach links und dann rechts hinauf zum Gipfel des Pfenningbergs. Von hier auf einem markanten Steig abwärts durch den Wald, man überquert zwei Forststraßen und mündet schließlich in die asphaltierte Straße ein, die mit herrlichen Ausblicken begleitet hinabführt nach Plesching.

Auf dem Seeweg geht es zum Pleschingersee und von dort entweder am Damm oder entlang der Donau zurück bis zur Nibelungenbrücke und über die Donau zum Hauptplatz.

*****

Ausgangspunkt: Am Platz vor der Kirche in Altenberg ist auch die Haltestelle des Busses, der von Linz zum Ausgangspunkt fährt (www.ooevv.at). Im Café Poke kann man sich noch stärken, ehe man entlang der Schulstraße auf den Weg zur letzten Etappe Richtung Kulm aufbricht.

Charakteristik: Unschwierige letzte Etappe zuerst auf Wiesenwegen und Forststraßen, dann längere Abschnitte bis zum Pfenningberg auf Asphalt. Von Kulm bis auf den Pfenningberg nur wenige Markierungen. Vom Gipfel auf gut erkennbarem Weg hinab zum Güterweg nach Plesching.

Einkehr: Nach etwa der Hälfte der Strecke erreicht man das Gasthaus Daxleitner am Pfenningberg. Mountainbiker, Wanderer und viele Stammgäste geben sich hier ein Stelldichein. Im gemütlichen Gastgarten genießt man Jausen und traditionelle Hausmannskost. Dienstag Ruhetag.

Gehzeit: 5–6 Stunden

Länge: 22,6 km, 350 Höhenmeter bergauf, 700 bergab, Altenberg (592 m) – Innertreffling (380 m) – GH Daxleitner (500 m) – Pfenningberg (616 m) – Linz (260 m)

GPS: 

Karten: Kompass digitale Outdoorkarte Österreich, Kompass Nr. 202

Hier noch einmal die gesamte Strecke aufgeteilt auf fünf Teiletappen.
Anreise und Rückfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln von allen Orten möglich. 
1. Etappe Linz Hauptplatz – Freinberg – Kürnberg – Wilhering/Ottensheim 19 Kilometer, 4 – 5 Stunden,
550 Höhenmeter bergauf und bergab
2. Etappe Ottensheim – Kapellenhöhe – Pöstlingberg 11 Kilometer, 3 Stunden, 500 Höhenmeter bergauf, 250 bergab
3. Etappe Pöstlingberg – Koglerauspitz – Lichtenberg/Gis – Kirchschlag/Breitenstein 15,4 Kilometer, 4 – 5 Stunden, 750 Höhenmeter bergauf, 330 bergab
4. Etappe Kirchschlag – Hellmonsödt – Pelmberg – Altenberg 15 Kilometer, 4 Stunden, 250 Höhenmeter bergauf,
570 bergab
5. Etappe Altenberg – Innertreffling – Pfenningberg – Plesching – Linz 22,6 Kilometer, 5 - 6 Stunden,
350 Höhenmeter bergauf, 700 bergab
Gesamt: 83 Kilometer,
2400 Höhenmeter bergauf und bergab

 

www.donauregion.at

Kommentare anzeigen »
Artikel Sabine Neuweg und Alois Peham 16. Juni 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Wald- und Weinwege über Stein

Wanderung: Aus der historischen Altstadt von Stein führen Wege zur Donauwarte.

Hoch hinaus im Hintergebirge

Bergtour: Fast etwas abgehoben steht der Große Größtenberg inmitten endlos scheinender Waldberge – ...

Drei Seen auf einen Ausblick

Bergtour: Hoch über dem Toplitzsee führt ein gut angelegter Weg hinauf zu einem außergewöhnlichen ...

Rund um den Wilden Kaiser

Bergtour: Wild und schroff präsentieren sich die Felswände und Gipfel im Kaisergebirge.

Versteckte Ziele über Bad Ischl

Radfahren und wandern: Saiherbachalm und Gspranggupf - nie gehört?
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!