Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 17. Dezember 2017, 10:55 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Sonntag, 17. Dezember 2017, 10:55 Uhr mehr Wetter »
Freizeit  > was ist los?  > Tourentipps

Über alle Berge rund um Linz

Wanderung: Linz ist umgeben von mehreren herausragenden Erhebungen, verbunden durch eine Rundtour. Der erste Teil führt über den Kürnberg nach Ottensheim auf den Pöstlingberg.

Über alle Berge rund um Linz

Bild: Alois Peham

Eine lange Etappe liegt vor uns, als wir am Hauptplatz starten und durch die Hofgasse dem Linzer Schloss entgegenwandern. An der Martinskirche vorbei führt der Stadtwanderweg entlang der Römerstraße und durch Parkanlagen zur Franz-Josef-Warte am Freinberg. Eine Besteigung lohnt, da von oben alle Berge dieser mehrtägigen Rundtour zu sehen sind.

Von hier folgt man dem Donausteig hinab zur Kirche in St. Margarethen und durch das Zaubertal zum Turm 13 des Maximilianischen Turmrings. Weiter führt der Weg hinab zur Hainzenbachstraße, überquert diese und taucht ein in den Kürnbergerwald. Bald zweigt nach links ein Hohlweg ab, der hinaufführt Richtung Kürnberggipfel. Kurz vor der Einmündung in die Forststraße Richtung Wilhering biegt man nach links auf einen Weg zum Gipfel ein. Von dort geht es abwärts, man erreicht den Hauptweg, und einen Kilometer weiter zweigt nach rechts eine Forststraße ab. Vorbei an einem versteckten Teich erreicht man nach einer Senke einen Hochstand. Hier zweigt ein Weg hinab zum Naturdenkmal Z’klobner Stoa ab. An diesem vorbei erreicht man weiter unten wieder den Donausteig und nach links bald den Prinzensteig. Herrlich angelegt schlängelt sich dieser in den teilweise steilen Waldhängen über der Donau dahin bis Wilhering.

Über alle Berge rund um Linz

Über den Parkplatz beim Stift erreicht man den Eingang zum Stiftshof. Hier links durch ein Tor Richtung Donau und bald wieder nach links durch Felder bis zur Fähre nach Ottensheim. Donauabwärts führt der Weg bis zur Einkehr beim Dürnbergwirt. Von hier folgt man den Donausteigmarkierungen hinauf Richtung Dürnberg.

Schöne Donau-Blicke

Mit immer wieder schönen Donau-Blicken führt der Weg durch die bäuerliche Landschaft. Bei der Einmündung in die Schlagbergstraße verlassen wir den Donausteig und folgen der Markierung Nr. 9 zur Kapellenhöhe, wo wir wieder auf den Donausteig treffen. Bald geht es durch Wald abwärts, um nach einer Siedlung das Gasthaus Freiseder zu erreichen. Die erste Etappe endet bei der Bergstation der Pöstlingbergbahn, die uns zurück auf den Hauptplatz bringt. Fortsetzung folgt.

Über alle Berge rund um Linz


Ausgangspunkt: Start ist am Hauptplatz in Linz, wo man den Weg durch die Hofgasse Richtung Schloss beginnt. In Wilhering gibt es eine erste Rückfahrmöglichkeit mit der Wilia (www.wilhering.at/WILIA), in Ottensheim mit der Mühlkreisbahn von der Haltestelle Dürnberg.

Charakteristik: Leichte, aber lange erste Etappe, zum großen Teil auf Waldwegen und Forststraßen. Die Route folgt zum Teil den Donausteigmarkierungen, aber auch regionalen Wanderwegen. Zwischen Dürnberg und Pöstlingberg führen einige Passagen über Nebenstraßen.

Varianten: Man kann diese lange erste Etappe auch auf zwei Abschnitte aufteilen. Von Wilhering oder Ottensheim kommt man bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurück nach Linz. Linz – Wilhering/Ottensheim: Gehzeit: 4 - 5 Stunden, 19 km, 550 Höhenmeter.

Gehzeiten: 7 - 8 Stunden gesamt, 4 - 5 Stunden bis Ottensheim Länge: 30 km, 1050 HM bergauf, 800 HM bergab, Linz Hauptplatz (265 m) - Freinberg/Franz-Josef-Warte (405 m) - Turm 13 (400 m) - Kürnberg/Keltenwall (526 m) - Ottensheim (270 m) - Kapellenhöhe (555 m) - Pöstlingberg (539 m)

Internet: www.donauregion.at

Karten: Kompass digitale Outdoorkarte Österreich, Kompass Nr. 202

GPS: Garmin-GPS-Datei zum Download


Einkehr: In Ottensheim gibt es mehrere Gasthäuser und Cafés. Bei der Fähranlegestelle wartet der Donauhof mit italienischer Küche, Mo Ruhetag (www.donauhof.cc), im Ort der Gasthof zur Post mit guter regionaler Küche, Do und So Ruhetag (www.post.ottensheim.at). Das Gasthaus Dürnberg direkt bei der Bahnhaltestelle serviert durchgehend warme Küche. Mo Ruhetag (www.gasthaus-duernberg.at). Kurz vor dem Ziel kommt man noch zum Gasthaus Freiseder, Mo und Di Ruhetag (www.freiseder.at). Ein Café und weitere Gasthäuser findet man am Pöstlingberg.

Drahtseilbrücke Ottensheim: Aus einer Zillenüberquerung entstand 1871 eine neue Überfuhr von Wilhering/Ufer nach Ottensheim. Diese war eine wichtige Verbindung für den Transport von Waren aus dem Mühlviertel nach Linz. Damals versperrte noch der Schröckenstein, ein mächtiger Felsen, der in Dürnberg bis in die Donau reichte, den Landweg donauabwärts. Die Fähre ist täglich bis 19.20 Uhr in Betrieb. www.faehre.ottensheim.at

Grafik: 



PDF Datei (5.20 MBytes.)

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Sabine Neuweg und Alois Peham 19. Mai 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Tourentipps

Hoch über der Schlögener Schlinge

Wanderung: Eine ausgedehnte Tour führt von St. Agatha nach Schlögen zum Donaublick und Haibach.

Höhenwege im Gasteinertal

Wandern: Links und rechts der Gasteiner Ache ziehen Höhenwege durch das Tal.

Versteckter Gipfel im Almtal

Bergtour: Den Herbst mit seinen Farben erleben kann man rund um den Almsee.

Wald- und Weinwege über Stein

Wanderung: Aus der historischen Altstadt von Stein führen Wege zur Donauwarte.

Hoch hinaus im Hintergebirge

Bergtour: Fast etwas abgehoben steht der Große Größtenberg inmitten endlos scheinender Waldberge – ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!