Hauptspeisen

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail

Räucherforelle im Kugelgrill   Bild: (Privat)

Räucherforelle im Kugelgrill

04. März 2017 - 00:04 Uhr

Lake: 

  • 3 Liter fünfprozen-tige Salzlake
  • 3 küchenfertige Forellen
  • 1 Zwiebel, 6 Lorbeerblätter 
  • je 12 Wacholderbeeren und Pfefferkörner 
  • ein kl. Handvoll gerebelter Thymian 
  • Räuchermehl (Buche)

Zubereitung:

Zwiebel grob schneiden, Gewürze grob mörsern, in 0,5 Liter Salzlake aufkochen, abkühlen lassen und zur restlichen Lake gießen. Fische darin zugedeckt und kühl 12 Stunden ziehen lassen.

Nur ein Drittel des Kugelgrills mit Kohle füllen und mit Öko-Zünder befeuern. Kohle muss völlig weißgebrannt sein, darf nur noch Restwärme ausstrahlen. Aus Alufolie einen zirka handgroßen Behälter für zwei Handvoll Räuchermehl (Buche) falten und in dessen Boden mit Zahnstocher Löcher stechen. Behälter mit Räuchermehl auf die Kohlestücke setzen.

Sobald aus der Schale weißer Rauch aufsteigt, daneben auf den Rost die Fische legen. Temperatur nicht über 170 Grad. Immer wieder kontrollieren, ob genug Rauch vorhanden ist, bei Bedarf Kohle und/oder Räuchermehl nachfüllen. Nach zwei Stunden sind die Fische fertig. Die Haut der Fische müsste dunkelgelb sein und sich leicht abziehen lassen, das Fleisch leicht von den Gräten gehen.

 

»zurück zu Hauptspeisen«

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 24 - 4? 
Bitte Javascript aktivieren!