Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 19. Oktober 2017, 23:47 Uhr

Linz: 10°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 19. Oktober 2017, 23:47 Uhr mehr Wetter »
Freizeit  > Essen & Trinken  > Aufgedeckt

Medium gebratene Träume für Burger-Fans

Der neueste "Burgerei"-Ableger in der "Arkade" am Linzer Taubenmarkt punktet mit Kreativität – und exzellenten Rinder-Ripperln.

Medium gebratene Träume für Burger-Fans

Die "Burgerei" in der "Arkade" Bild:

Traditionell, unverfälscht und echt" – so beschreibt das "Burgerei"-Team sein kulinarisches Angebot. Seit Dezember ist das Unternehmen neben Filialen am Südbahnhofmarkt und in Hagenberg auch in der Linzer "Akarde" am Taubenmarkt vertreten. Der Erfolg gibt den ambitionierten Expansionsplänen Recht, für den "Falstaff" etwa zählt die "Burgerei" zu den 10 besten Burger-Lokalen Österreichs. Eine Einschätzung, die wir nach unserem Besuch im optisch überschaubar ansprechenden "Arkade"-Ableger teilen.

Am Fleischlaberl-Mainstream will die "Burgerei" zum Glück in keinster Weise anecken. Vom "Seeburger" mit Lachsforellenfilet über den fleischlosen "Notburger" mit Spinat-Kartoffellaibchen bis hin zum mediterranen "Hagenburger" mit Mozzarella und Basilikum-Pesto spannt sich die kreative Palette. Auf Anraten der aufmerksamen Bedienung entscheiden wir uns aber schlussendlich für die beiden "Giganten" auf der Karte. Der "Gold"-Burger (16,90 Euro) kombiniert 250 Gramm feinstes Bio-Fleisch vom Angusrind mit Kraut und karamellisierten Zwiebeln.

Medium gebratene Träume für Burger-Fans

Ein medium gebratener Traum, der jedem Burger-Fan vor Begeisterung das Nasse in die Augenwinkel treibt! Auch der puritanische "Silber"-Burger (13,90 Euro), an den nur Salz und Pfeffer kommen, spielt in der selben Kategorie. Lediglich die wenig subtile Whiskey-Sauce spaltet die Meinungen am Tisch. Sonderwünsche sind übrigens möglich, ein "Selberbasteln" eines Burgers hingegen nicht. Ein Tipp: Probieren Sie die exzellenten Mairinger-Fruchtsäfte (2,90 Euro für 0,4 Liter gespritzt).

Keine zwei Meinungen gibt es über die fantastischen, leider viel zu selten in Restaurants angebotenen Rinder-Ripperl von der Hochrippe (14,90 Euro) mit Erdäpfelscheiteln (= Wedges). Das leicht herbe Fleisch ist derart saftig und zart, dass es quasi von der Rippe fällt. Der Salat ist eher auf der geschmacksneutralen Seite zu Hause, ebenso die dazugereichten Kräuterrahm- und Curry-Saucen.

Medium gebratene Träume für Burger-Fans

Originell hingegen der Eis, Brioche und Schlagobers raffiniert kombinierende süße Zwetschkenburger (5,50 Euro), der die ebenfalls gewählte Bananenschnitte (4,50 Euro) klar übertrumpft.

Medium gebratene Träume für Burger-Fans


Burgerei

Landstraße 12,
4020 Linz
Telefon: 0732/ 23 24 20
Ruhetage: Sonn- und Feiertage
www.burgerei.at

Bewertungen
Küchenleistung: 5 von 6 Kochlöffel
Service: 3 von 4 Kochlöffel
Ambiente: 1 von 4 Kochlöffel
Preis-Leistung: 3 von 4 Kochlöffel

Gesamtpunkte: 12 von 18
Burger-Genuss abseits von Massenware, viele Bio-Produkte, lediglich das Ambiente ist nicht ansprechend.

Kommentare anzeigen »
Artikel 19. Mai 2017 - 05:26 Uhr
Weitere Themen

Hipster-Chic und trendiges Essen in der Tabakfabrik

Der neu eröffnete "Charmante Elefant" in Linz muss erst richtig Tritt fassen. Die Richtung stimmt aber.

Schnörkellose, gutbürgerliche Küche

"Kreksis Schwagerwirtschaft" in der Linzer Lunzerstraße bietet gute Küche zu fairen Preisen - nur das ...

Spiel, Satz, Stoabaun-Wirt: Ein kulinarischer Gewinn

Das Wirtshaus in St. Georgen am Walde ist ein Geheimfavorit im Mühlviertel.

Die Korkenknaller aus dem Sausal

In der südsteirischen Sektmanufaktur Harkamp möchte man nur eines: Feiern und Genießen

In der Steingrub isst´s wieder gut

Hildegard Lackner lässt den Gasthof in der Steingrub in Prambachkirchen auf wundersam-köstliche Weise blühen
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!