Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 23. Juni 2017, 05:14 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Freitag, 23. Juni 2017, 05:14 Uhr mehr Wetter »
Freizeit  > Essen & Trinken  > Aufgedeckt

Lindner: Gute Küche, viel Gastfreundschaft

Hotel, Restaurant und Catering. Der Vöcklabrucker Tourismusobmann Bernhard Lindner führt mit seinem Team den Vöcklabruckerhof.

Beef Tatar: Klassische Vorspeise, fein abgeschmeckt. Bild: OÖN

Gemütlich sitzt es sich im Restaurant Lindner im Vöcklabruckerhof, der zentral und doch etwas abgelegen ruhig in Vöcklabruck auch ein Hotel beherbergt. Tourismusverbandschef Bernhard Lindner führt das Haus mit 60 Betten und je 150 Plätzen in Restaurant und Gastgarten mit einem engagierten freundlichen Team. Im Weinkeller lagern flüssige Schätze und mit dem Catering können auch außer Haus große Feste gefeiert werden.

Wir aber lassen uns im Restaurant kulinarisch verwöhnen. Mittags gibt es übrigens auch ein Menü (bis 14 Uhr) und abends wird ab 17 Uhr gekocht. Im Frühling finden Bärlauch und Spargel Platz auf der Speisekarte.

Die Bärlauchcremesuppe (4,90 Euro) ist nicht zu oberslastig. Auch der würzige Bärlauch ist gut dosiert und als Garnitur gibt es frischen Schnittlauch. Ein perfekter Einstieg in unser Frühlingsmenü. Ganz köstlich auch das klassische Beef Tatar mit Eidotter, Kapernbeeren und Rucola (11,90 Euro), das leider viel zu selten in Restaurants angeboten wird. Ganz fein geschnitten das frische Rindfleisch und hervorragend abgeschmeckt, sodass wir nicht nachwürzen brauchten.

Neben vielen vegetarischen Pastagerichten lockt das cremige Bärlauchrisotto mit Parmesan (10,90 Euro). Die Portion ist riesig, g’schmackig, der Risottoreis noch schön bissfest, aber leider als Ganzes etwas zu trocken. Doch das ist Jammern auf hohem Niveau.

Ebenso wie bei der rosa gebratenen Lammkrone mit Spargel, zerlassener Butter und Erdäpfeln (19,90 Euro). Hier ist der einzige Kritikpunkt, dass die Lammkrone nicht – wie versprochen – rosa gebraten war. Weich und saftig war das Lammfleisch allemal.

Aus einer großen Weinkarte könnte man das Menü noch mit einer guten Flasche Wein krönen, wir begnügten uns mit zwei Achterl Riesling vom Fritsch.

Und zum Abschluss teilten wir uns einen Kaiserschmarrn mit Zwetschkenröster (6,20 Euro), von dem gut und gerne drei Leute satt geworden wären. Weil er aber extrem gut war, ließen wir keinen Brösel auf dem Teller übrig.

*****

OÖN-Wertung 

Gesamtpunkte: 14 von 18
Küchenleistung: 4 von 6
Service: 4 von 4
Ambiente: 3 von 4 
Preis-Leistungs-Verhältnis: 3 von 4
Notiz: Das Team vom Vöcklabruckerhof bietet auch ein exzellentes Catering an.

Restaurant Lindner Vöcklabruckerhof

Adresse: Anton-Lumpi-Straße 13, 4840 Vöcklabruck

Telefon: 07672/72727-0

kein Ruhetag

www.hotel-lindner.com

 

 

Kommentare anzeigen »
Artikel 21. April 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Nicht Fisch und nicht Fleisch in Katsdorf

Der seit heuer neu übernommene Katsdorfer Hof hat kulinarisch noch nicht so recht Tritt gefasst.

Kulinarischer Ausflug in den Orient

Das Restaurant "Ayam Zaman" an der Linzer Landstraße serviert authentische syrische Küche

Holzpoldl reloaded, aber wie!

Manuel Grabner hat das Traditionsgasthaus in Lichtenberg übernommen. Für den Start gibt es Vorschusslorbeeren

Almgasthof Windlegern - das pfeift!

Das Gasthaus in der Mitte vom Naturpark Attersee-Traunsee wurde neu übernommen.

Innviertler Spezialitäten, die nicht alltäglich sind

Barbara Maierhofer tüftelt im "Panoptikum" in Eberschwang stetig daran, Neues aus regionalen Produkten zu ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!