Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 24. Oktober 2017, 09:41 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 6°C Ort wählen »
 
Dienstag, 24. Oktober 2017, 09:41 Uhr mehr Wetter »
Freizeit  > Essen & Trinken  > Aufgedeckt

Der Gastgarten ist das Faustpfand

Der "Mühlviertlerhof" in der Linzer Holzstraße bietet große Portionen; der Genuss kann dabei nicht mithalten.

Der Gastgarten ist das Faustpfand

Groß und nett angerichtet, die Eispalatschinke Bild:

Der Kastanien-Gastgarten? Wunderbar, wenn das Wetter mitspielt. Der Rest? Leider nur mittelprächtig. Auf diese Formel lässt sich unser Gastro-Erlebnis im "Mühlviertlerhof" in der Holzstraße 5 in Linz bringen.

Der herrlich gemütliche Biergarten, der im Sommer bis zu 200 Gästen Platz bietet, ist eindeutig das Faustpfand des von Armin Erhartmaier geführten gutbürgerlichen Wirtshauses im Kaplanhofviertel. Wegen eines Platzregens sitzen wir bei unserem Besuch aber in der Stube, die mit Plastikbäumen, gestickten Hirschbildern und ähnlichen Deko-Elementen an Felix Mitterers "Piefkesaga" erinnert. Um das Ensemble abzurunden, geriert sich das Radio in Skihüttenlautstärke.

Quantitativ beeindruckend

"Die Portionen bei uns sind groß", warnt uns die nette Bedienung, also entscheiden wir uns dafür, die ins Salzige tendierende Frittatensuppe (2,90 Euro) zu teilen. Mit Salz wird auch bei den – wie versprochen quantitativ beeindruckenden – Hauptspeisen nicht gespart. Die (hausgemachten) vegetarischen Käsespätzle (9,50 Euro) sind prinzipiell okay, die vereinzelt darin gefundenen Fleischstückchen trüben aber den Eindruck. Das Mühlviertlerpfandl (10,50 Euro) vereint drei Sorten Fleisch zu einer Art Rahmschnitzerltrio. Toll: Statt Champignons gibt es saisonell passend Eierschwammerl. Die Spätzle dazu sind ebenfalls sehr Salz-affin.

Der warme, herrlich fluffige Topfenstrudel (3,20 Euro) und eine liebevoll angerichtete Eispalatschinke (5,20 Euro) entschädigen aber zum Abschluss. Auf ein kühles tschechisches "Starobrno"-Bier (4 Euro) vom Fass im Gastgarten kommen wir gerne wieder. Ein großes Plus: sonntags offen.

OÖN-Wertung 

Gesamtpunkte: 10 von 18
Küchenleistung: 2 von 6 Kochlöffeln 
Service: 3 von 4
Ambiente: 2 von 4
Preis-Leistungs-Verhältnis: 3 von 4
Notiz: Preiswerter Mittagstisch vom Buffet, auf Vorbestellung abends Ripperl- bzw. Sauhax´n-Essen

s´Wirtshaus Mühlviertlerhof

Adresse: Holzstraße 5, 4020 Linz
Telefon: 0732/770631
Ruhetag: Mo. bis Ende Sept. Oktober–April: Sa. Ruhetag

www.muehlviertlerhof.co.at

 

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 25. August 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Die "Selbermacher" aus Alberndorf

Das Gasthaus Glockerwirt Weilguni ist bestens dafür geeignet, traditionelle Hausmannskost zu genießen.

Hipster-Chic und trendiges Essen in der Tabakfabrik

Der neu eröffnete "Charmante Elefant" in Linz muss erst richtig Tritt fassen. Die Richtung stimmt aber.

Schnörkellose, gutbürgerliche Küche

"Kreksis Schwagerwirtschaft" in der Linzer Lunzerstraße bietet gute Küche zu fairen Preisen - nur das ...

Spiel, Satz, Stoabaun-Wirt: Ein kulinarischer Gewinn

Das Wirtshaus in St. Georgen am Walde ist ein Geheimfavorit im Mühlviertel.

Die Korkenknaller aus dem Sausal

In der südsteirischen Sektmanufaktur Harkamp möchte man nur eines: Feiern und Genießen
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!