Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 12. Dezember 2017, 16:56 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Dienstag, 12. Dezember 2017, 16:56 Uhr mehr Wetter »
Freizeit  > Essen & Trinken  > Aufgedeckt

Angelo la Ruffas Volltreffer in Leonding

Die Befürchtung, dass aus dem früheren "Stadtwirt" die xte Pizza-Hütte wird, hat sich als unbegründet erwiesen.

Angelo la Ruffas Volltreffer in Leonding

Spaghetti Astice, hierzulande „Spaghetti mit Hummer“ Bild:

Angelo la Ruffa ist Gastro-Italiener der ersten Stunde im Lande. Nun hat er sich einen attraktiven Standort geschnappt; den früheren Leondinger Stadtwirt. Der wurde wegen Pensionierung frei. Praktischerweise kaufte das Haus am Michaelsberg sein Landsmann, der Verpächter Carmelo Surace.

Seit kurzem ist dort das italienische Lokal "La Ruffa" offen. Es ist keine xte Pizzeria geworden, sondern ein richtiges Italo-Restaurant, dessen weiße Kachel-Ausstattung samt Sprüchen ebenfalls aus Italien kommt.

Bereits beim Eingang hängt der Himmel voll Schinken. Flinke Köche grillen sichtbar reifendes Fleisch. Im Hauptraum mit dem riesigen Pizzaofen ist meist die Hölle los, so voll ist es.

Pizzen starten bei 7 Euro für "Marinara", mit nur Tomatensauce, Knoblauch und Origano. Sie sind gut, wie fast überall. Doch die kulinarische "Musi´" spielt bei frischem Fisch (Vitrine!) und Spezialitäten, wie Bistecca alla fiorentina (10 dag zu 5,50 Euro).

Wir wählen eine bewährte Messlatte für Italo-Qualität, nämlich Vitello tonnato (10 Euro). Die perfekt dünn geschnittene Kalbsnuss kommt überraschend nicht mit Thunfisch-Kapern-Sauce übergossen daher. Die ist vielmehr mit dem Dressiersack sparsam aufgespritzt. Die Tomatensuppe (5 Euro) schmeckt ziemlich puristisch. Suchtpotenzial birgt hingegen das zeltartig aufgeplusterte Pizzabrot, heiß serviert.

Die Venezianerleber (15,50 Euro) mit weich gedünsteten Zwiebeln würde man daheim besser zuputzen, dann würde so manche störende Faser wegfallen. Aber darüber kann man in einem übervollen Lokal in der Startphase mit am Anschlag arbeitenden Köchen hinwegsehen. Auch die Kellner hurteln und sind trotzdem freundlich.

Die hausgemachten Spaghetti sind al dente und mit dem halben Hummer um 20 Euro ein Schnäppchen.

Die Crema catalana (5,50) ist artig gemacht, läuft aber im Durchschnitt. Das Bier kommt von Zipfer; der Wein aus Italien ab 3,50 Euro das Glas, brav mit Wasser serviert. Nach dem Essen gibt‘s Gratis-Grappa und Limoncello. Leonding applaudiert, zumal es dort nur mehr wenige Restaurants gibt.

****
OÖN-Wertung

Gesamtpunkte: 13 von 18
Küchenleistung: 4 von 6
Service: 3 von 4
Preis-Leistungs-Verhältnis: 3 von 4
Ambiente: 3 von 4
Anmerkung: Es spielt zwar keine Musik, dafür ist der Ort akustisch so, dass auch der Lärmpegel italienisch ist, nämlich hoch.

Infos zum Ristorante La Ruffa

Adresse: Michaelsbergstraße 39, 4060 Leonding
Telefon: 0660/5858780
11.30 bis 15 Uhr und 17.30 bis 23 Uhr
Sonn- und Feiertag durchgehend geöffnet
Ruhetag: Montag

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 07. Dezember 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Gestillte Sehnsucht im Gasthof Notmühle

Bereits in der fünften Generation wird an der Linzer Stadtgrenze das Verlangen nach Essen und Trinken zur ...

Die Wiederbelebung der Gourmet-Bergdiele

Koch Oliver Rechberger und Dominique Pisa hauchen dem früheren Kulinarik-Hotspot in Leonding neues Leben ein

Wirt z’Neuhausen Fast alles in Butter

Das Wirtshaus in Lenzing ist seit längerem eine kulinarische Institution und Treffpunkt für viele Stammgäste.

Die Genuss-Tankstelle im Oberen Mühlviertel

Die Familie Fuchs-Eisner führt in Peilstein ein vielbeachtetes, vielgeliebtes und gut gebuchtes Gasthaus.

Naschmarkt Linz: Ein einfach gutes Restaurant

Schlichtes Ambiente, aber erstaunlich formidable Gourmet-Küche und gute Weine am OK-Platz: Das hat aber ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!