Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 18. Dezember 2017, 06:06 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Montag, 18. Dezember 2017, 06:06 Uhr mehr Wetter »
Freizeit  > Essen & Trinken  > Oberösterreichs Kochchampion

Menü von Christina Angster aus St. Marienkirchen an der Polsenz

Christina Angster bewirbt sich mit einer zitronigen Spargelcremesuppe, Spätzle mit Gemüse und Pesto und herzigen Beeren-Gries-Törtchen.

Zitronige Spargelcremesuppe (vegan)... damit's warm wird ums Herzal

800 g weißer Spargel 
200 g grüner Spargel 
2 EL Öl 
150 g mehlige Erdäpfel 
1,5 l Gemüsesuppe 
3 EL Hafercuisine 
1 Zitrone 
Muskatnuss 
Salz 
Pfeffer 
Petersilie
 
Die harten Spargelenden abschneiden, den weißen Spargel schälen und in kleine Stücke schneiden. Kartoffeln schälen und würfelig schneiden.
2 EL Öl in einem Topf erhitzen, den Spargel und die Kartoffelwürfel darin kurz anbraten und mit der Gemüsesuppe aufgießen. Eine Prise Muskat und 5 EL Zitronensaft hinzugeben und zugedeckt köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
Die Suppe pürieren und mit Hafercuisine, sowie Salz und Pfeffer abschmecken.
Den grünen Spargel längs halbieren, in Stücke schneiden und in Salzwasser kurz blanchieren. Eiskalt abschrecken.
Die Suppe mit dem grünen Spargel als Einlage anrichten und mit Zitronenschale und Petersilie garnieren.

Spätzle mit Gemüse und Pesto (vegan)

Spätzleteig:
250 g Dinkelmehl  
2 Tassen Wasser 
Salz

Pesto (1 Glas):
200 g Rucola 
Olivenöl 
1,5 EL Kürbiskernöl 
1,5 EL Hefeflocken 
100 g Kürbis- und Sonnenblumenkerne 
1,5 TL Salz 
Pfeffer,
Saft von 0,5 Zitrone

Gemüse der Saison
 
Aus dem Mehl, 2 Tasse Wasser und Salz einen Spätzleteig herstellen. In einem Topf Wasser zum kochen bringen, salzen und mit einem Spätzle-Sieb den Teig in das kochende Wasser sieben. Einige Minuten kochen lassen und mit einem Schöpfer abseihen.

Für das Pesto Rucola, Olivenöl, Kürbiskernöl, Hefeflocken, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne und Salz im Mixer zerkleinern bis es die gewünschte Konsistenz hat. Mit Pfeffer abschmecken.

Das Gemüse (z.B. grüner Spargel, Paprika, Tomaten, ...) waschen, schneiden und in der Pfanne oder im Ofen braten. Die Spätzle kurz mit anbraten und auf einem Teller anrichten. Etwas frischen Rucola unterheben und mit dem Pesto garnieren.

Herziges Beeren-Gries-Törtchen (vegan)... für alle Süßen, die von Liebe nicht genug bekommen können

Törtchen:
75 g Dinkelmehl
115 g Gries 
100 g Rohrzucker 
2 TL Backpulver 
1-2 TL Vanillezucker 
125 g Margarine (Alsan) 
600 g Beeren (z.B. Himbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, Kirschen) 
Saft und Abrieb einer halben Zitrone 
Heidelbeerlikör

Beerensoße:
verschiedene Beeren 
Staubzucker 
Zitronensaft 
1 Zweig Zitronenmelisse 
Heidelbeerlikör
 
Den Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Dinkelmehl, Gries, Zucker, Backpulver und Vanillezucker in einer Schüssel gut verrühren.
Die Beeren waschen und mit 1,5 EL Staubzucker, dem Zitronensaft und –abrieb vermengen, sodass die Beeren etwas weicher werden und sogar etwas zerfallen. Einen Schuss Heidelbeerikör beimengen.
Eine runde Backform (ca. 20 cm Durchmesser) mit der Hälfte der Mehl-Gries-Masse gleichmäßig füllen. Die Beeren darauf verteilen und die restliche Masse darüber verteilen.
110 g Margarine schmelzen und gleichmäßig über die Torte gießen. Im vorgeheiztem Rohr etwa 1 Stunde lang backen.
 
Für die Beerensoße verschiedene Beerensorten mit etwas Vanillezucker (Menge je nach Geschmack) mixen und mit dem Zitronensaft vermengen. In einem Topf mit einem Zweig Zitronen-Melisse aufkochen.
Aus der Beeren-Gries-Torte mit Hilfe einer Ausstechform ein herzförmiges Stück auf einem Teller formen und mit der Beerensoße, frischen Beeren und der Zitronenmelisse anrichten.
 
Kommentare anzeigen »
Artikel Christina Angster 07. Mai 2015 - 18:26 Uhr
Mehr Oberösterreichs Kochchampion

16 Kochchampions, zwei strahlende Siegerinnen und eine große Portion Liebe

LINZ. Die fünfte Auflage des OÖN-Kochchampions fand am Donnerstagabend ihren krönenden Abschluss.

Wer sind die besten Köche im Land?

Die zweite Runde des OÖN-Kochchampion ist geschlagen, vier Zweier-Teams gaben ihr Bestes.

Die Liebe zum Kochen hat gewonnen

Die erste Runde beim OÖNachrichten Kochchampion mit regionalen und saisonalen Lebensmitteln für die ...

Doppelt hält besser

Anna und Andrea Baur (Schleissheim)

Eigene Landwirtschaft

Silvia Zach-Fürst und Tochter Carina (Bad Zell)
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!