Essen & Trinken

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Sagen Sie Neuburger zu ihm

Erwin Tinhof lässt Neuburger in neuem Glanz erscheinen. Bild: derpaul.at

Sagen Sie Neuburger zu ihm

Das Weingut Tinhof aus Trausdorf setzt verstärkt auf die autochthone Rebsorte Neuburger.

Von Philipp Braun, 15. September 2017 - 00:04 Uhr

Sagen Sie ruhig Neuburger zu ihm. Sie können sich beim nächsten Mal natürlich auch einen Grünen Burgunder bestellen. Aber der Name Neuburger ist weitaus geläufiger und steht für eine Rebsorte, die als typisch österreichisch gilt.

Heimische Qualität

Die österreichische Spezialität entstammt aus einer Kreuzung von Rotem Veltliner und Sylvaner und hat mit großer Wahrscheinlichkeit ihren Ursprung in der Wachau. In den vergangenen Jahren ist die Produktion kontinuierlich zurückgegangen. Zu winterfrost- und spätfrostempfindlich ist die Sorte, zudem ist Neuburger aufgrund der dichtbeerigen Traube für Botrytis besonders anfällig.

Aktuell macht der Neuburger nur noch ein Prozent der österreichischen Anbauflächen aus. Großteils sind die Reben in der Wachau, in der Thermenregion und am Leithaberg zu finden.

Für den Biobetrieb Tinhof aus Trausdorf im Burgenland ist die Sorte ein Liebkind. Die Schwierigkeit in der Produktion sieht Erwin Tinhof nicht. "Mit Frost haben wir kein Problem. Dafür ist der Neuburger an heißen Tagen besonders hitzeresistent. Durch unsere sorgfältige Arbeit im Weingarten gibt es auch mit Pilzen kein Problem."

Für Tinhof überwiegen die Vorteile, die mit dem Leithakalk zu tun haben. "Das gibt Struktur, Mineralität und prägt die Individualität. Außerdem ist der Wein typisch österreichisch, was für den Export wichtig ist", sagt Tinhof. Aus diesem Grund werden die bereits bestehenden drei Hektar nochmals um drei Hektar aufgestockt. "Es ist ein Wein für Individualisten. Sowohl für Winzer als auch für Genießer. Auf diese Sorte muss man sich einlassen. Das Schöne ist: Fast alle, die ihn einmal gekostet haben, mögen ihn auch."

Der Leithaberg DAC besticht durch edle und vollreife Kernobst-Aromatik und Kräuternoten. Am Gaumen spürt man ein fülliges Aroma, ergänzt durch eine komplexe Säurestruktur, welches das Verlangen auf mehr Neuburger weckt. Ein Wein, der sich auch als Speisebegleiter gut eignet.

»zurück zu Essen & Trinken«

Kommentare

„Eine sehr volle Weißweinsorte, ähnlich dem Müller Thurgau, aber eben nur ähnlich. “ Fortunatus Eine sehr volle Weißweinsorte, ähnlich d...

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 2 + 2? 
Bitte Javascript aktivieren!