Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 5. September 2015, 14:15 Uhr

Linz: 15°C Ort wählen »
 
Samstag, 5. September 2015, 14:15 Uhr mehr Wetter »
Freizeit  > Essen & Trinken

Gefährlicher Bubble-Tea

Das knallbunte In-Getränk Bubble Tea hat es in sich. Nicht genug, dass es dreimal so viel Kalorien wie Coca Cola hat, weil es jede Menge Zucker und Stärke enthält. Deutsche Verbraucherschützer warnen vor Gesundheitsrisiken.

Bubble Tea

Bubble Tea (Symbolbild) Bild: Infrogmation/Wikimedia Commons

Die trendige Mixtur besteht aus Tee und Sirup, oft gemischt mit Jogurt und Milch. Bunte gummiartige Perlen schwimmen darin. Diese sind mit Sirup gefüllt oder bestehen aus Tapioka (geschmacksneutrale Stärke, die aus der bearbeiteten und getrockneten Maniokwurzel hergestellt wird).

Was sonst im Tee drinnen ist, weiß niemand so genau. „Bubble Tea gilt als lose Ware, deshalb ist die Deklarationspflicht vermindert“, sagt Angelika Clausen von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. So könne alles Mögliche untergemischt sein, etwa Farb- und Konservierungsstoffe, Aromen und Säuerungsmittel. Das sei problematisch für Menschen, die überempfindlich auf manche Stoffe reagieren. Möglicherweise verstecken sich laut der Verbraucherschützerin auch giftige Weichmacher in dem Getränk. Zu all dem kommt noch eine Warnung des deutschen Berufsverbandes der Kinderärzte: Bubble Tea sei gefährlich für Kleinkinder. Sie könnten sich leicht an den Stärkekügelchen im Tee verschlucken. Geraten die Kügelchen über die Luftröhre in die Lunge, können sie zu einer Lungenentzündung oder sogar zu einem Lungenkollaps führen. Es müsste laut Verbraucherschutz einen Warnhinweis geben, dass das Getränk für Kinder unter fünf Jahren nicht geeignet ist.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 15. Juni 2012 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Warten auf Godot? Nein, warten auf Pilze!

Bisher hielten die Schwammerl wegen der wasserlosen Wüstenhitze Sommerschlaf. Doch die Hoffnung lebt.

Die Preiselbeeren sind da!

Selbst eingekocht schmecken sie am besten: eine Anleitung.

Tut-gut-Beere und Vitalpilz

Was Weißdorn und Judas-Ohr können.

Senkrechtstarter erste Lagen

Bei einer Verkostung von mehr als 120 Weinen ist Trinken verboten. Auch wenn es schwerfällt.

"I werd’ kuli-narrisch": Genießer-Hauptstadt Linz

Die OÖNachrichten präsentieren Genusslandstraße, Altstadt-Weinfestival und Streetfood-Event in der ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!