Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 23. Oktober 2017, 09:46 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 5°C Ort wählen »
 
Montag, 23. Oktober 2017, 09:46 Uhr mehr Wetter »
Freizeit

Hinein ins bunte Vergnügen

Mit 200 Jahren ist der Urfahraner Markt der älteste Jahrmarkt Österreichs. Von 30. September bis 8. Oktober locken am Linzer Donauufer in Urfahr wieder Vergnügen und Nervenkitzel, mehr als 275 Schau- und Aussteller, Musik und Tanz wie kulinarische Genüsse.

Hinein ins bunte Vergnügen

Abenteuer für Jung und Alt auf dem Urfahraner Markt Bild: Alexander Schwarzl

Eröffnet wird der Urfahraner Markt am 30. September traditionell mit einem Festzug vom Volksgarten/Musiktheater, begleitet von Musikgruppen, den Goldhauben- und Trachtengruppen, bevor um 11.45 Uhr Bürgermeister Klaus Luger und Vizebürgermeister Bernhard Baier das Bierfass anstechen. Einige weitere der vielen Höhepunkte im Jubiläumsjahr:

Eine Stunde freie Fahrt gilt am Eröffnungs-Samstag von 10 bis 11 Uhr auf allen Schaustellergeschäften. Um 21.30 Uhr bringt das LIWEST-Großfeuerwerk den Himmel über Linz zum Leuchten.

Radio Oberösterreich Musiktag: Am 1. Oktober wird von 11 bis 18 Uhr im Festzelt musikalisch gefeiert. Einen Tag voll Partystimmung und guter Laune garantieren dabei unter anderen die Teufelskerle, die Sulmtaler Dirndln, die Grubertaler, Marlen Billi, die bärigen Tiroler, Melanie Payer und die Dorfer.

Senioren-Tanznachmittag: Am 3. Oktober bittet Walter Witzany im Festzelt "Da Wirt 4s Fest" zum Tanz, dem tanzfreudigsten Paar winkt eine Prämie.

Am Familientag, dem 4. Oktober, sind bis 19 Uhr die Eintrittspreise ermäßigt. Um 17 Uhr steigen die Luftballons beim Ars Electronica Center gen Himmel.

Langer Donnerstag: Der 5. Oktober lädt zum nächtlichen Flanieren beim Late-Night-Verkauf bis 21.30 Uhr. Dann wird das ARGE-Urfahraner-Markt-Großfeuerwerk entzündet.

 

Gottesdienst: Im Autodrom Straßmeier findet am 6. Oktober um 11 Uhr wieder die ökumenische Messe statt.

Am "Tag der Blasmusik" am 8. Oktober zeigen die Kapellen des Landes von 13 bis 16 Uhr im Festzelt ihr Können. Zuvor erinnert eine Hommage an die legendären "Linzer Buam", die zwischen 1934 und 1937 regelmäßig am Urfahraner Markt zu Gast waren und von dort ihren Siegeszug um die Welt antraten (10.30–12 Uhr).

 

Für Sammler: Zum 200 Jahr-Jubiläum des Marktes hat der Postwertzeichen-Sammlerring Freistadt eine personalisierte Marke aufgelegt. Das Motiv zeigt eine alte Ansichtskarte des Marktes. Dazu gibt es auch ein Schmuckkuvert und einen Sonderstempel. Das Sonderpostamt ist am 30. September von 10 bis 14 Uhr im Info-Gebäude geöffnet.

Für Kunstaffine: Das Ars Electronica Center erinnert täglich von 19 bis 21 Uhr mit Projektionen auf seiner Fassade an das 200-jährige Jubiläum des ältesten Jahrmarkts von Österreich.

Kommentare anzeigen »
Artikel 29. September 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Apfelmänner und Birnendamen

Die Ennser Autorin Martha Kogler zeigt in einem Kinderbuch, dass es mehr gibt als das Obst im Supermarkt.

Vorteil Linz: Tennis-Asse lieben das WTA-Turnier

Ab morgen, 7. 10., beginnt das "Upper Austria Ladies" mit der Qualifikation. Erneut ist die Weltklasse da.

"Die Maschine läuft"

Wie Johann Baumgartner seinen privaten "Upper Austrian Gospel Choir" leitet, hat er Nora Bruckmüller verraten.

Vöcklabruck wird erneut zum Mekka der Blasmusik

Bereits zum 10. Mal wird die Bezirkshauptstadt Vöcklabruck zum Mekka der sinfonischen Blasmusik.

Mit viel Liebe zum Detail – Classic Austria

Die Classic Austria ist von 29. September bis 1. Oktober in der Messe Wels der Treffpunkt für ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!