Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 24. Mai 2018, 19:19 Uhr

Linz: 19°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 24. Mai 2018, 19:19 Uhr mehr Wetter »
Anzeigen  > Motor  > Motornachrichten

Wenn Pkw und Lkw miteinander kommunizieren

WIEN. Volvo öffnet seine Cloud, um mit anderen Fahrzeugen Verkehrsdaten in Echtzeit austauschen zu können.

"Um die Ecke schauen" – das möchte Volvo mit einer neuen Sicherheitsausstattung erreichen. Dafür werden Verkehrsdaten in Echtzeit zwischen diversen Fahrzeugen ausgetauscht. Um aussagekräftige Analysen erstellen zu können, braucht’s eine "kritische Masse", sagen die Schweden. Und geben nun erstmals Daten von Pkw (Volvo Cars) und Lkw (Volvo Trucks) frei. Gestartet wird noch heuer in Schweden und Norwegen. Voraussetzung ist, dass alle Fahrzeuge über ein entsprechendes Warnsystem des jeweiligen Unternehmens verfügen. Bei Volvo sind die Modelle XC40 sowie die Baureihen 60er und 90er serienmäßig mit dem Sicherheitsfeature ausgestattet.

Die Gefahrenwarnung, der sogenannte Hazard Light Alert, von Volvo Cars ist die erste ihrer Art in der Automobilindustrie. Sobald in einem entsprechend ausgestatteten Modell die Warnleuchten angehen, wird über die Cloud automatisch eine Warnung an alle anderen Volvo-Fahrzeuge in der Nähe geschickt, sodass Fahrer auf diese Gefahrenstellen aufmerksam gemacht werden. Dies ist besonders vor unübersichtlichen Kurven und Hügelkuppen hilfreich.

"Vernetzte Sicherheit ermöglicht Volvo-Fahrern, quasi um die Ecke zu schauen und kritische Situationen und Unfälle zu vermeiden", sagt Malin Ekholm vom Volvo Safety Centre.

Kommentare anzeigen »
Artikel 12. Mai 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Motornachrichten

C3: Frische Optik und mehr Komfort

Der kompakte Citroen hält in dritter Generation das, was seine Vorgänger versprochen haben

Geteiltes Auto, doppelte Freude

MADRID. Ein Auto für nur einen Lenker?

Eine Linie, auf die nicht nur Business-Leute abfahren

LINZ. BMW packt viel Ausstattung in den 3er und 5er

E-Autos sollen von "Luft-Hunderter" ausgenommen werden

WIEN. Über das grüne Kennzeichen identifizierbare E-Autos sollen künftig von Geschwindigkeits-Begrenzungen ...

Jetzt ist er ein richtiger Porsche

Die dritte Generation des Cayenne ist kein fetter Panzer, sondern ein feiner Sportwagen
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!