Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 26. Mai 2018, 13:43 Uhr

Linz: 22°C Ort wählen »
 
Samstag, 26. Mai 2018, 13:43 Uhr mehr Wetter »
Anzeigen  > Motor  > Motornachrichten

Tierversuche: VW beurlaubt Abteilungsleiter

Erste Konsequenzen nach Auffliegen des Skandals um Tierversuche in Zusammenhang mit Dieselabgasen: Der Volkswagen-Vorstand hat den verantwortlichen Abteilungsleiter mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Bild: apa

Die Europäische Forschungsvereinigung für Umwelt und Gesundheit im Transportsektor (EUGT), an der neben Volkswagen auch Mercedes und BMW beteiligt war, finanzierte die Tierversuche. Dabei wurden Affen stundenlang Dieselabgasen ausgesetzt. Verantwortlich bei den Wolfsburgern war Thomas Steg, der Leiter der Konzern-Außenbeziehungen und Nachhaltigkeit. Steg bot seine Beurlaubung an, der VW-Vorstand kam offiziell in seiner heutigen Sitzung der Bitte nach. 

 „Wir sind dabei, die Arbeit der 2017 aufgelösten EUGT genau zu untersuchen und alle nötigen Konsequenzen daraus zu ziehen. Herr Steg hat erklärt, die volle Verantwortung zu übernehmen. Dies respektiere ich“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen Aktiengesellschaft, Matthias Müller.

Video: Abgas-Tests an Affen und Menschen

Kommentare anzeigen »
Artikel 30. Januar 2018 - 14:19 Uhr
Mehr Motornachrichten

Formel E: Mit 225 km/h durch die Städte der Welt

Der Formel E gehört die Zukunft, heißt es. Weltstädte reißen sich um die Rennserie.

Opel-Chef: "Wir werden weit unter unserem Wert geschlagen!"

Alexander Struckl über neue Modelle, die Elektrifizierung und das Imageproblem.

Jedes Auto tankt im Jahr 740 Liter

WIEN. 740 Liter – so viel Sprit tankt ein Auto in Oberösterreich pro Jahr im Schnitt, errechnete der ...

Puch 250: Schau auf Großglockner

FUSCH. Dem wohl erfolgreichsten heimischen Motorrad ist heuer eine eigene Ausstellung gewidmet: Noch bis ...

Schulung: Löschen von Elektro-Autos

LINZ. Zwar liegt der Anteil am Fahrzeugbestand bei nur etwa einem Prozent, die Tendenz ist aber eindeutig: ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!