Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 19. Juni 2018, 20:30 Uhr

Linz: 24°C Ort wählen »
 
Dienstag, 19. Juni 2018, 20:30 Uhr mehr Wetter »
Anzeigen  > Motor  > Motornachrichten

Realverbrauch? PSA maß genau und schätzt nun

WIEN. Durchschnittlich 42 Prozent über dem Norm-Verbrauch (NEFZ) liegen die Realverbräuche der aktuellen Automodelle, verkündete dieser Tage das International Council on Clean Transportation (ICCT), das eine Studie zu diesem Thema angefertigt hat.

Realverbrauch? PSA maß genau und schätzt nun

6,6 statt 5,1 Liter: der 308 Bild: Peugeot

Die PSA-Gruppe ist einer der ersten Hersteller weltweit, die ehrliche Verbrauchsdaten für ihre Modelle liefern möchte. Nach umfangreichen Tests und Verbrauchsfahrten liegen nun die Ergebnisse vor. Auf den Homepages von Peugeot, Citroen und DS können sämtliche Modelle in allen erdenklichen Varianten (Karosserieart, Ausstattungsniveau, Motor, Getriebe und Reifentyp – insgesamt 1000 Versionen) ausgewählt werden, und am Ende steht der kombinierte Realverbrauch – offiziell als Schätzung. Denn PSA hat einerseits nur die wichtigsten Modelle getestet und den jeweiligen Realverbrauch davon abgeleitet, andererseits hängt der Spritkonsum eines Motors logischerweise auch vom Nutzungsverhalten des Lenkers ab.

1,5 Liter Unterschied

Wir haben jedenfalls geblättert: Der Peugeot 308 1,2 Pure Tech 130 S&S Allure verbraucht real 6,6 Liter Super pro 100 Kilometer. Laut Prospekt (NEFZ) wiederum liegt der Normverbrauch bei 5,1 Liter Super im Mix. Also 1,5 Liter Unterschied.

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. November 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Motornachrichten

Der Krawall-Bruder für N-thusiasten

Der Hyundai i30 N ist ein kompromissloser Kompakt-Sportler mit betörendem Sound

Gefahr im Verzug: Die Tücken beim §57a-Pickerl

LINZ. Werden bei einer Kfz-Überprüfung "Schwere Mängel" oder gar "Gefahr in Verzug" festgestellt, müssen ...

Altes Konzept, hochmoderne Technik: Der Outlander als Teilzeit-Stromer

Mitsubishi erneuerte in dem SUV den Plug-in-Hybrid-Antriebsstrang komplett

Ein Urlaub, eine Wette, und am Ende eine Rikscha

Ein junger Linzer baut das traditionelle Dreirad aus chinesischer Produktion zusammen

Mit dem Auto auf Urlaub fahren: Vorsicht, Stolperfallen!

Nicht überall gilt beispielsweise das rote Nummerntaferl des Fahrradträgers.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!