Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 21. Juli 2017, 20:30 Uhr

Linz: 28°C Ort wählen »
 
Freitag, 21. Juli 2017, 20:30 Uhr mehr Wetter »
Anzeigen  > Motor  > Motornachrichten

Elektro-"aCar" für Afrika

MÜNCHEN. Es sieht aus wie ein offener Unimog, ist aber kleiner und auch leichter. Das Einsatzgebiet: Afrika.

Wissenschafter der TU München (TUM) entwickelten das Elektro-Fahrzeug namens "aCar" für die entlegenen Teile von Afrika, speziell südlich der Sahara. Die Akkus des Klein-Lkw werden über Solar-Panels aufgeladen. Transportiert werden können sowohl Personen als auch Lasten, denn der Aufbau kann einfach ausgetauscht werden.

Kommentare anzeigen »
Artikel 15. Juli 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Mercedes G 350d: Der Charme des Totgesagten

Mercedes kann den G gar nicht aus dem Programm nehmen – Eine Huldigung.

Dieses "Spuckerl" spielt alle Stückerl

Der neue Hyundai i10 ist sympathisch, praktisch und easy zu fahren.

Wenn der Blitz einen Löwen trifft

Opel entlieh von Peugeot den 3008 und formte ein neues Modell – ab 22.190 Euro.

Heiße Sache: Das zweite Leben der Reifen

Ein Rieder Unternehmen beherrscht die hohe Kunst des Vulkanisierens und fertigt runderneuerte Reifen.

"Der Konsument wird zu 99 Prozent nicht verstehen, was da passiert"

Skoda-Chef Max Egger über die Umstellung auf den neuen Spritverbrauchszyklus.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!