Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 17. Dezember 2017, 03:12 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 17. Dezember 2017, 03:12 Uhr mehr Wetter »
Anzeigen  > Motor  > Motornachrichten

Drei Varianten: Fiat streckt den 500L in die Länge

WIEN. Wo 500 draufsteht, steckt Erfolg drin. Zumindest bei Fiat. Seit dem Launch des neuen 500er schweben die Italiener auf Wolke sieben.

Drei Varianten: Fiat streckt den 500L in die Länge

Der neue 500L Wagon Bild: Fiat

Der Kleine verkauft sich ausgezeichnet. Der Kleine? Klein ist nur das Basismodell, Fiat schickte in der Euphorie auch Abwandlungen auf den Asphalt. Wie den 500L, die längste Version der Baureihe.

Nun überarbeiteten die Italiener den Topseller und bieten den 500L erstmals in drei Karosserievarianten an: Urban, Cross und Wagon.

Fiat gestaltete die Front neu, das Design sei aber eine Hommage an den 500er aus den 1950er-Jahren. Markant sind die horizontalen Chromspangen sowie die LED-Tagfahrlichter, die wie die beiden Nullen im 500er-Logo gestaltet sind.

Die drei Varianten sind unterschiedlich lang: die 5-Sitzer Urban bzw. Cross (4,24 bzw. 4,28 Meter, jeweils 455–1480 Liter Ladevolumen) und der 7-Sitzer Wagon (4,38 Meter, 416–1784 Liter). Drei Benziner (95, 105, 120 PS) sowie zwei Diesel (95 und 120 PS) stehen zur Auswahl. Die Preise starten bei 18.200 Euro.

Kommentare anzeigen »
Artikel 10. Juni 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Motornachrichten

Ortungssysteme: Die einfachste Art, Autos aufzuspüren und zu verfolgen

Moderne Geräte können aber noch viel mehr: Fahrtenbuch, Fehlercodes anzeigen

Crashtests: Nur ein Drittel mit Bestwerten

Nur fünf von 15 Autos erreichten im aktuellen ÖAMTC-Crashtest die Fünf-Sterne-Wertung: BMW 6 GT, Hyundai ...

Der Polo und sein GTI: Eine wahrlich gelungene Einheit

Polo und GTI – geht das? Ja, es geht! Das hat die Vergangenheit schon bewiesen.

Die größten Änderungen in 40 Jahren

Eigentlich hätte der Mercedes G schon zu Grabe fahren sollen, doch die Zulassungsstatistik verhinderte ein ...

Warum sind E-Autos so teuer? Gibt es Reserve-Akkus?

Strom macht mobil“, die aktuelle Serie der OÖNachrichten, hat zahlreiche Leser zum Fragenstellen animiert.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!