Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 13. Dezember 2017, 19:39 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 13. Dezember 2017, 19:39 Uhr mehr Wetter »
Anzeigen  > Motor  > Motornachrichten

Drei Kindersitze in einer Reihe

LINZ. Aktuelle Fahrzeuge sind in der Regel serienmäßig mit Isofix- und Top-Tether-Verankerungen ausgestattet.

Das soll Einbau und korrekte Sicherung von Kindersitzen erleichtern. Dennoch passt nicht jeder Sitz in jedes Auto, wie die regelmäßigen Einbau-Tests des ÖAMTC zeigen. Heuer wurden 16 Familienfahrzeuge (Limousinen, Kombis, kleinere SUV) unter die Lupe genommen. Die besten Werte erreichten beim Einbau auf den Rücksitzen Citroen Grand C4 Picasso und Peugeot 3008, im Dacia Logan MCV und Renault Grand Scenic müssen die Sitze mittels Gurt befestigt werden. Der Rest ist nicht geeignet für drei Kindersitze in einer Reihe – vom Fiat Tipo SW bis zum Toyota C-HR.

Kommentare anzeigen »
Artikel 18. November 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Motornachrichten

Flotter Sympathie-Träger in Türkis

Der Ford Fiesta 1,1 85 PS M5 Titanium ist ein sehr talentierter Kleinwagen

Veredelung des Flaggschiffes

LOS ANGELES. Ein markanterer Kühlergrill, die Nebelscheinwerfer in die nun schmäleren Hauptscheinwerfer ...

Urus: Schnellster Auerochse der Welt

WIEN. Am Konzernsitz im norditalienischen Sant’Agata Bolognese nahe Bologna hat Lamborghini mit dem Urus ...

Warum sind E-Autos so teuer? Gibt es Reserve-Akkus?

Strom macht mobil“, die aktuelle Serie der OÖNachrichten, hat zahlreiche Leser zum Fragenstellen animiert.

Das Automobil und seine Schöpfer: Wer hat’s erfunden?

Hätten Sie’s gewusst? Die wichtigsten automobilen Innovationen und wo sie ihren Ursprung haben.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!