Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 21. November 2017, 05:32 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Dienstag, 21. November 2017, 05:32 Uhr mehr Wetter »
Anzeigen  > Motor  > Motornachrichten

Crash: Mustang erneut schwach

WIEN. Sieben Fahrzeuge traten beim aktuellen ÖAMTC-Crashtest an: Alfa Romeo Stelvio, Ford Mustang, Honda Civic, Hyundai i30, Opel Insignia, Seat Ibiza und VW Arteon.

Crash: Mustang erneut schwach

Fünf Sterne: Stelvio Bild: ÖAMTC

Mit besonderer Spannung wurden die Ergebnisse des Ford Mustang erwartet, denn beim Crashtest im März 2017 schnitt das US-Kult-Auto mit nur zwei Sternen überraschend schwach ab.

Doch auch die Nachrüstung mit Assistenzsystemen brachte nur einen zusätzlichen Stern: Der Mustang bleibt mit nur drei Sternen Letzter im Test.

Alle anderen Testkandidaten erhielten fünf Sterne, wobei aber bei allen Autos der Fußgeherschutz noch ausbaufähig ist.

Kommentare anzeigen »
Artikel 08. Juli 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Honda Executive „Black Edition“: Schwarz, stilvoll und sehr aufregend

Honda wertet den feinen Kompakten HR-V mit schwarzen Elementen gekonnt auf.

Hyundai i30 Kombi: Eine klare Familienangelegenheit

Der Hyundai i30 Kombi punktet mit viel Raum, solider Technik und beruhigtem Design.

Breite Mitte, scharfe Spitze und ein E-Roller

Die Novitäten auf der EICMA, der Motorradmesse in Mailand: KTM mit neuem Mittelmaß, Vespa kommt elektrisch.

Und bald pfeift der Wasserdampf

Honda verleast den Brennstoffzellen-Pkw Clarity Fuel Cell in den USA und Japan, aber nicht in Europa ...

ARBÖ-Preise an Seat, Audi, BMW

WIEN. 400 Gäste verfolgten im Wiener Colosseum die Preisverleihung zum 34.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!