Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 19. September 2017, 20:59 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Dienstag, 19. September 2017, 20:59 Uhr mehr Wetter »
Anzeigen  > Motor  > Motornachrichten

Crash: Mustang erneut schwach

WIEN. Sieben Fahrzeuge traten beim aktuellen ÖAMTC-Crashtest an: Alfa Romeo Stelvio, Ford Mustang, Honda Civic, Hyundai i30, Opel Insignia, Seat Ibiza und VW Arteon.

Crash: Mustang erneut schwach

Fünf Sterne: Stelvio Bild: ÖAMTC

Mit besonderer Spannung wurden die Ergebnisse des Ford Mustang erwartet, denn beim Crashtest im März 2017 schnitt das US-Kult-Auto mit nur zwei Sternen überraschend schwach ab.

Doch auch die Nachrüstung mit Assistenzsystemen brachte nur einen zusätzlichen Stern: Der Mustang bleibt mit nur drei Sternen Letzter im Test.

Alle anderen Testkandidaten erhielten fünf Sterne, wobei aber bei allen Autos der Fußgeherschutz noch ausbaufähig ist.

Kommentare anzeigen »
Artikel 08. Juli 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Von 0 auf 100 in acht Jahren

Die Dieselaffäre setzte alle Hersteller unter Druck und beschleunigt den Umstieg auf E-Autos – Der ...

Die Beliebtheit der Unvernunft

Der SUV-Boom nimmt kein Ende – Viele neue Modelle: von Offroader bis Stadtwagen.

Männer-Traum um 2,2 Millionen Euro. Netto.

Mercedes machte es zu seinem Projekt: ein Sportler mit 1000 PS – Aber auch andere waren im ...

Die Hüllen, die viel verraten

Konzeptautos geben oft mehr preis, als sich auf den ersten Blick vermuten lässt.

Wasserstoff marsch! Der ungewöhnliche Stromer

FRANKFURT. Mercedes bringt schon nächstes Jahr eine Kombination aus Brennstoffzelle und E-Auto.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!