Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 21. Jänner 2018, 01:52 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 21. Jänner 2018, 01:52 Uhr mehr Wetter »
Anzeigen  > Motor  > Motornachrichten

Auto-Neuzulassungen: Pkw mit 115 PS am gefragtesten

WIEN. Die meistgekaufte PS-Klasse bei Neuwagen lag im Vorjahr bei 115 PS, den stärksten Zuwachs gab es mit plus 11,5 Prozent aber bei den Fahrzeugen mit über 170 PS.

Nur 1,5 Prozent aller neu zugelassenen Autos waren im Vorjahr reine Elektrofahrzeuge. Bild: Weihbold

52 Prozent der neu zugelassenen Fahrzeuge hatten - zumindest auf dem Papier - einen Ausstoß unter 120 Gramm CO2 pro 100 Kilometer. Nicht einmal ein Prozent der neu zugelassenen Autos 2017 hatte mehr als den doppelten CO2-Ausstoß.

Auffällig ist aber, dass es den höchsten Zuwachs bei Fahrzeugen mit einem CO2-Ausstoß von 151 bis 169 Gramm CO2 gab. Branchenkenner führen dies auf die steigende Zahl von SUV zurück. Wobei Klaus Edelsbrunner, Obmann des Fahrzeughandels in der Wirtschaftskammer, hier insbesondere auf den Trend in Städten hin zu Klein-Stadtgeländewagen verweist. Da deren Kilometerzahl meist sehr gering ist würden sich viele Käufer hier für einen kleinen Benzinmotor entscheiden.

Zur Senkung des Schadstoffausstoßes in Österreich schlägt er einmal mehr eine "Ökoprämie" vor, sprich Rabatte wenn ein Käufer von einem alten Diesel auf eine Euro VI-Dieselfahrzeug umsteigt. ÖVP-Verkehrssprecher Andreas Ottenschläger (ÖVP) meinte heute dazu im Vorfeld der morgen startenden Vienna Auto Show, dass er hier der falsche Adressat sei, dies Falle in die Zuständigkeit des Finanzministers - den ebenfalls die ÖVP stellt.

Aktuell in Österreich - 2017 wurden 350.000 Autos verkauft:

Ökoprämie verlagert Problem

Wie eine vor wenigen Tagen veröffentlichte Studie zeigt, verlagert eine Ökoprämie teilweise das Problem. Lediglich rund die Hälfte der alten Dieselfahrzeuge in Deutschland wird im Rahmen der Umweltprämie verschrottet. Das berichtet die "Automobilwoche" unter Berufung auf eine Umfrage der Deutschen Automobil Treuhand (DAT). Viele Händler wollen die Fahrzeuge mit einem gewissen Restwert nicht entsorgen und verkaufen sie über Partner nach Osteuropa und Afrika. Übrigens: Zwei von drei Neuwagen werden in Österreich mittlerweile nicht mehr an Private, sondern an Firmen verkauft. Gleichzeitig werden die Privatkäufer immer älter, zuletzt lag das Durchschnittsalter in Deutschland bei 53 Jahren.

Einen nur sehr geringen Platz nahm heute, Mittwoch, bei der Pressekonferenz der Automobilbranche im Wiener Messegelände der Bereich E-Mobilität ein. Nur 1,5 Prozent aller neu zugelassenen Autos waren im Vorjahr reine Elektrofahrzeuge. Obwohl der US-Autobauer Tesla in aller Munde ist, belegt er hierzulande nur Platz drei bei den Elektroauto-Neuzulassungen. Mit klaren Abstand die Nummer 1 ist der Renault Zoe mit einem Marktanteil von 16 Prozent und 1.391 neu zugelassenen Fahrzeugen 2017.

Autoshow in Wien

Auf der Vienna Autoshow (10. bis 14. Jänner 2018) werden 40 Marken und 400 Modelle - davon eine Welt-, eine Europa- und mehr als 30 Österreich-Premieren - vorgestellt. Parallel dazu findet die Ferien-Messe mit mehr als 800 Ausstellern aus 80 Ländern samt Genusswelt mit kulinarischen Leckereien und der Bike Village Vienna mit Neuheiten aus der Fahrradwelt statt. Alle Messen können mit einem gemeinsamen Ticket besucht werden. Die Autoshow ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet, alle anderen Messen jeweils von 10 bis 18 Uhr. Im Vorjahr wurden knapp 150.000 Besucher gezählt.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 10. Januar 2018 - 14:47 Uhr
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!