Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 16. Dezember 2017, 17:58 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Samstag, 16. Dezember 2017, 17:58 Uhr mehr Wetter »
Anzeigen  > Motor  > Motornachrichten

1977 begann alles mit einem Stern

ROHRBACH-BERG. 40 Jahre ist es her, dass Wilhelm Oberaigner in Rohrbach als 22-Jähriger eine Mercedes-Vertragswerkstätte gründete.

1977 begann alles mit einem Stern

Ehrung zum Firmenjubiläum Bild: Mathe

Was folgte, war eine Mühlviertler Erfolgsgeschichte. Stetig baute die Unternehmer-Familie die Firma zur weltweit agierenden Unternehmens-Gruppe aus. Dabei war es der Hang zu Sonderlösungen, der Oberaigner bekannt machte. In Nebelberg baut die Oberaigner Powertrain Allradantriebe und Getriebelösungen für große Kunden wie Mercedes. Es folgte auch die Gründung der Oberaigner Automotive in Rostock und der Oberaigner Blechtechnik in Ottnang. Mittlerweile engagiert sich das Unternehmen auch im Bereich der E-Mobilität.

Kommentare anzeigen »
Artikel 30. September 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Motornachrichten

Ortungssysteme: Die einfachste Art, Autos aufzuspüren und zu verfolgen

Moderne Geräte können aber noch viel mehr: Fahrtenbuch, Fehlercodes anzeigen

Crashtests: Nur ein Drittel mit Bestwerten

Nur fünf von 15 Autos erreichten im aktuellen ÖAMTC-Crashtest die Fünf-Sterne-Wertung: BMW 6 GT, Hyundai ...

Der Polo und sein GTI: Eine wahrlich gelungene Einheit

Polo und GTI – geht das? Ja, es geht! Das hat die Vergangenheit schon bewiesen.

Die größten Änderungen in 40 Jahren

Eigentlich hätte der Mercedes G schon zu Grabe fahren sollen, doch die Zulassungsstatistik verhinderte ein ...

Warum sind E-Autos so teuer? Gibt es Reserve-Akkus?

Strom macht mobil“, die aktuelle Serie der OÖNachrichten, hat zahlreiche Leser zum Fragenstellen animiert.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!