E-Mobilität

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Kauf, Verbrauch: Was ist unter dem Strich billiger?

Exakt rechnen zahlt sich aus. Bild: Wodicka

Kauf, Verbrauch: Was ist unter dem Strich billiger?

LINZ. Abseits der Frage nach der Umweltbelastung interessiert vor allem ein Thema: Was ist billiger in der Anschaffung, dem Betrieb und dem Verbrauch – E-Autos oder Verbrenner?

07. Oktober 2017 - 00:04 Uhr

Weil viele Variable in die Berechnung einfließen, blickt kaum ein Autokäufer durch. Die LinzStromMobil hat deshalb einen Rechner entwickelt, der die wichtigsten Faktoren berücksichtigt und so einen sehr guten Anhaltspunkt liefert, für wen sich der Umstieg auf ein E-Auto lohnt.

Berücksichtigt wird, ob das Auto privat oder beruflich – oder beides – genutzt wird. Dann muss das gewünschte E-Auto gewählt werden. "Wir haben 30 Modelle inklusive diverser Akkuvarianten aufgelistet", sagt Franz Jetzinger von LinzStromMobil. Daneben sind Dutzende Verbrenner-Modelle angeführt. Fehlt die gewünschte Variante, können die technischen und Verbrauchs-Daten selbst eingepflegt werden.

Exakte Summen

Abgefragt werden zudem die Investitions-, Betriebs- und Verbrauchskosten. Unter dem Strich werden exakte Summen genannt, wie viel sich mit einem E-Auto einsparen lässt – oder eben nicht. Diese Parameter fließen in übersichtliche Diagramme über die Rentabilität, die jährlichen Ersparnisse und die monatlichen wie jährlichen Vollkosten ein.

 

»zurück zu E-Mobilität«

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 / 2? 
Bitte Javascript aktivieren!