Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 23. Oktober 2017, 06:03 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 5°C Ort wählen »
 
Montag, 23. Oktober 2017, 06:03 Uhr mehr Wetter »
Anzeigen  > Immobilien

Großinvestoren suchen Mietwohnungen in Wien

WIEN. Bis 2018 werden in der Bundeshauptstadt 27.400 Wohneinheiten fertiggestellt.

Großinvestoren suchen Mietwohnungen in Wien

Die Zukunft des Wohnens? Bild: APA

Die Wiener Bevölkerung wächst und damit auch der Bedarf an Wohnungen. Großinvestoren haben Wien entdeckt und steigen zunehmend in große Wohnprojekte ein, sagten diese Woche Experten des Immobilienberaters CBRE.

Das Unternehmen hat in einer Studie Neubauprojekte mit zumindest 20 Wohneinheiten untersucht. Insgesamt werden von 2016 bis 2018 rund 27.400 Wohnungen errichtet. Davon werden rund 35 Prozent als geförderte Mietwohnungen, 44 Prozent als Eigentumswohnungen und rund 21 Prozent als freifinanzierte Mietwohnungen errichtet.

Unter den geplanten Wohnbauprojekten gibt es sieben Wohntürme mit jeweils mehr als 80 Metern Bauhöhe. Dort werden 3100 Wohneinheiten errichtet, das entspricht rund 13 Prozent aller geplanten Wohnungen im Zeitraum von 2018 bis 2020.

Für Georg Fichtinger, Investmentexperte bei CBRE, sind Wohntürme angesichts der zunehmenden Flächenknappheit in der Stadt ein Modell der Zukunft, das zeige sich auch in anderen Großstädten. Allerdings müsse man erst sehen, ob die Wiener die Wohntürme annehmen. So wisse man beispielsweise nicht, ob sich Penthouse-Bewohner der obersten Stockwerke und Mieter in billigen Wohnungen der unteren Etagen gut vertragen.

CBRE erwartet jedenfalls eine rege Bautätigkeit. 2017 soll um 36 Prozent mehr gebaut werden, 2018 sogar um 50 Prozent. Trotzdem fehlen in Wien bis 2018 14.000 Wohnungen.

Kommentare anzeigen »
Artikel 02. September 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Wohnungsmarkt in Warschau: "Miete ist eine Beleidigung"

Die Polen streben nach Eigentum und verschulden sich dafür auf Jahrzehnte.

Heta hat eine Sorge weniger: Käufer für "Skiper" gefunden

KLAGENFURT. "Istrian Hotels" kauft Tourismusanlage in Kroatien

Airbnb & Co treiben die Preise für Eigentumswohnungen in die Höhe

WIEN. Kurzzeitvermietung bringt für Profi-Immobilien-Investoren mehr Rendite.

Hauptsache eingezäunt und bewacht

WIEN. Der Wunsch nach Sicherheit treibt seltsame Blüten in Polen.

Fünf Milliarden Dollar für Hochhaus in Hongkong

HONGKONG. Keine Entspannung bei den Immobilienpreisen.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!