Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 18. Dezember 2017, 23:20 Uhr

Linz: -4°C Ort wählen »
 
Montag, 18. Dezember 2017, 23:20 Uhr mehr Wetter »
Anzeigen  > Immobilien

Baukultur: Wie wir die Zersiedelung in den Griff bekommen können

LINZ. Runder Tisch über den Stellenwert der Architekten und Planungsprozesse im Land.

Artikelbilder Alexander Zens 14. Januar 2017 - 00:04 Uhr
Baukultur: Wie wir die Zersiedelung in den Griff bekommen können

Anlässlich des Architekturpreises Daidalos diskutierten Architekten, Landschaftsplaner und Landespolitiker bei den OÖNachrichten. Bild: Alexander Schwarzl

Oberösterreichs Architekturpreis Daidalos

Die begehrten Daidalos-Trophäen werden heuer zum dritten Mal vergeben. Bild: VOLKER WEIHBOLD

Ruflinger (25875) 14.01.2017 20:09 Uhr
herst (9446) 14.01.2017 13:51 Uhr

Wie kann man Zersiedelung, Bodenversiegelung und Infrastrukturkosten reduzieren?

Das frag ich mich auch.
Ein Beispiel: Auf bestem,ebenem Agrarland im Bez.VB wird eine ca.50000 qm Fläche für einen "Bio Schlachthof" und eine grosse Technologiefirma geplant und in weiterer Folge natürlich versiegelt.Schon umgewidmet.
Da sagt man sich auf der einen Seite:Schade um diese Felder...
Andrerseits: Es entstehen Arbeitsplätze,aber ein Grossteil auch nur durch Standortverlagerung.
Man könnte auch sagen: Ach,zwei Herzen schlagen in meiner Brust...
Der Verkäufer dieser Flächen darf sich auch die Hände reiben...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
larrylessig (30) 14.01.2017 14:11 Uhr

In Gmunden die Gewerbeansiedlung an der Ostumfahrung, die hart betrieben wird vom Pühringer und Strugl, in Attnang wurde Billa am Ortsrand und in Seewalchen der Spar genehmigt, Altmünster der Streit um die Tirolerwiese fallen mir spontan ein.

Schlimm die geübte Praxis, Wohnhäuser zu bauen und sobald die bezogen sind, knapp davor die nächsten, dann sind Aussicht und Freiraum weg, weswegen die Wohnung genommen wurde. Nicht ohne die Lüge vorher, nein, hier kommt nichts mehr hin.

Klar ist der Wohnungsbesitzer im Unrecht, dennoch fühlt der sich betrogen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 - 2? 

OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!